Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Auf der A7 kracht es zweimal an der selben Stelle

Illertissen

11.06.2020

Auf der A7 kracht es zweimal an der selben Stelle

Auf der A7 bei Illertissen ereigneten sich am Dienstag zwei Unfälle auf regennasser Fahrbahn
Bild: Wilhelm Schmid

Bei Regenwetter kam es am Dienstag kurz hintereinander zu zwei Unfällen auf der A7 bei Illertissen.

Am frühen Dienstagabend haben sich auf der A7 bei Illertissen in Richtung Süden unmittelbar nacheinander an gleicher Stelle zwei Unfälle ereignet, deren Ursache die Polizei mit „nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn“ angibt.

Etwa einen Kilometer südlich der Einfahrt Illertissen verlor zuerst eine 57-jährige BMW-Fahrerin aus dem Raum Mönchengladbach die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Es kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach den Wildschutzzaun und kam nach gut fünfzig Metern Schleuderfahrt in einer angrenzenden Wiese zum Stehen. Die Frau blieb unverletzt.

Kurz danach beging eine 26-Jährige laut Mitteilung der Polizei denselben Fahrfehler. Sie prallte mit ihrem Auto zunächst gegen die Mittelleitplanke, ehe sie mit einem Tanklastzug kollidierte. Diese Fahrerin musste vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Der Lkw blieb rund 150 Meter weiter stehen.

Auf der A7 kracht es zweimal an der selben Stelle

Die Feuerwehr Illertissen leitete den Verkehr einspurig an den Unfallstellen vorbei, sicherte diese ab und war bei den Aufräumungsarbeiten behilflich. Wieder einmal fiel angenehm auf, dass die im zähfließenden Verkehr an die Einsatzstelle anrollenden Fahrzeuge eine vorbildliche Rettungsgasse zwischen den beiden Fahrstreifen gebildet hatten. Der Sachschaden an allen beteiligten Fahrzeugen dürfte im unteren fünfstelligen Bereich liegen.

Lesen Sie aus dem Polizeibericht außerdem:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren