Newsticker

Krankenkasse DAK: Corona-Krise hat Fehlzeiten bislang nicht erhöht
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Auf der A7 steht ein Auto in Flammen

Brand

08.11.2019

Auf der A7 steht ein Auto in Flammen

Nicht nur der Wagen stand in Flammen, auch auslaufender Treibstoff brannte lichterloh.
Bild: Feuerwehr Altenstadt

Wegen des Feuerwehreinsatzes war die Autobahn etwa eine halbe Stunde voll gesperrt

Auf der A7 ist am Mittwochabend ein BMW komplett ausgebrannt. Das teilt die Polizei mit. Der 40-jährige Fahrer habe sein Auto gerade noch auf dem Seitenstreifen zum Stehen bringen können, bevor es in Vollbrand geriet. Das war gegen 20 Uhr. Der Atemschutztrupp der Feuerwehr Altenstadt löschte den Wagen. Auslaufender Kraftstoff hatte sich quer über die Fahrbahn verteilt und brannte ebenfalls lichterloh, wie die Feuerwehr Altenstadt in einem Facebook-Post über den Einsatz schreibt.

Das Auto fing aus bislang unbekannter Ursache rund einen Kilometer nördlich der Ausfahrt Altenstadt Feuer. Der Schaden nach dem Brand beträgt nach Angaben der Polizei 10000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Rund eine halbe Stunde musste die Autobahn in nördlicher Fahrtrichtung komplett gesperrt werden. Ab 21 Uhr war der linke Fahrstreifen wieder frei. Einen Rückstau habe es nach Angaben der Polizei aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens um diese Uhrzeit nicht gegeben.

Nachdem der Brand gelöscht war, reinigte eine Fachfirma die Fahrbahn. Gegen 23 Uhr war die A7 wieder normal befahrbar. (fwo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren