1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Auf diesen Zug sollten Illertisser Händler aufspringen

Illertissen

18.06.2019

Auf diesen Zug sollten Illertisser Händler aufspringen

Vorbild aus Österreich: In Leibnitz in der Steiermark sah Bürgermeister Jürgen Eisen diese kleine Bahn.

Die Stadt Illertissen reagiert auf den Hilferuf der örtlichen Händler. Bei einem Einkaufssamstag soll eine Bimmelbahn Kunden an der Dauer-Baustelle vorbei in die Stadt locken. Es ist ein erster Schritt.

Die Illertisser Händler haben wegen ausbleibender Kunden nach der Stadt gerufen – und die reagiert: Ein Einkaufssamstag mit Programm soll Besucher an der Baustelle vorbei in die Stadt locken. Und die derzeit recht leeren Straßen (und Geschäfte) mit Leben füllen. Die Idee kommt von Bürgermeister Jürgen Eisen. Daran zeigt sich: Es ist gut, wenn ein Rathauschef etwas tut! Manchmal ist es aber noch besser, wenn er auch mal nichts tut – und Urlaub macht. Denn auf Reisen im österreichischen Leibnitz hat sich Eisen die Inspiration geholt. Und ein ähnliches Bähnlein (vielleicht noch ein viel Schöneres) hat Au ja auch zu bieten. Das alleine dürfte allerdings nicht reichen, um den momentan vom Durchgangsverkehr abgeschnittenen Handel nachhaltig in Gang zu bringen. Mehr zu tun, das wäre von der Stadtverwaltung zu viel verlangt – jetzt ist es an den Gewerbetreibenden, Initiative zu zeigen. Sie sollten den Ball aufnehmen und sich mit eigenen Aktionen und Angeboten beteiligen.

Ein Paradebeispiel: das Illertisser Schaufenster

Dass das funktionieren kann, zeigt das Illertisser Schaufenster: Wenn gemeinsam etwas geboten wird im Städtchen, strömen die Menschen aus der Umgebung herbei. In kleinerem Rahmen könnte das nun auch im Falle der Baustellen-Flaute funktionieren.

Die „Bimmelbahn“ könnte eine Initialzündung sein, ein erster Schritt, um die erlahmende Geschäftstätigkeit in der Innenstadt anzukurbeln. Die Gewerbetreibenden müssen jetzt nur noch auf diesen Zug aufzuspringen: Wer auf Folgen der Baustelle schimpft, stößt zwar auf Verständnis. Aber das alleine ändert noch nichts an der unbefriedigenden Situation.

Lesen Sie dazu auch: Handelsflaute wegen Baustelle: Auer Bimmelbahn soll Kunden bringen

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren