1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Auffahrunfälle auf der A7: Verursacherin flüchtet

Senden

22.05.2019

Auffahrunfälle auf der A7: Verursacherin flüchtet

Zweimal hat es am Dienstag auf der Autobahn bei Senden gekracht.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Die Polizei sucht Zeugen, die eine Unfallverursacherin bei Senden gesehen haben.

Zwei Auffahrunfälle hintereinander haben sich am Dienstag gegen 14 Uhr auf der A7 bei Senden ereignet. Die Autobahnpolizei Günzburg sucht Zeugen, die Hinweise auf die Unfallverursacherin geben können. Denn die Frau fuhr einfach weiter. Wie die Polizei mitteilt, fuhr die unbekannte Autofahrerin von der B28 kommend auf die A7 in Richtung Füssen. Vom Einfädelungsstreifen wechselte sie auf die rechte Fahrspur der Autobahn. Dabei übersah sie allerdings einen VW Caddy.

Ein schlimmer Unfall hat sich bei Oberelchingen ereignet: Auto überschlägt sich auf A8: Fahrerin schwer verletzt

Dessen Fahrerin konnte zwar durch starkes Bremsen einen Zusammenstoß verhindern. Doch bei dem Manöver fuhr ein nachfolgender Lastwagen mit Anhänger auf den VW auf. Daraufhin kam es zu einem weiteren Auffahrunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Der Sachschaden: ungefähr 40000 Euro. (az)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Hinweise: Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08221/919311 bei der Autobahnpolizei Günzburg zu melden.

Lesen Sie auch: Trinkwasser wird in Vöhringen gechlort

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren