Newsticker
Kreise: Bund und Länder wollen Lockdown bis 14. Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Autogewinn entpuppt sich als Betrug

Kriminalität

14.05.2020

Autogewinn entpuppt sich als Betrug

Polizei warnt vor dubiosen Anrufen. Bereits zweimal waren die Täter im Landkreis mit der Masche erfolgreich

Eine Betrugsmasche tritt in den vergangenen Wochen offenbar besonders häufig auf – Anfang der Woche wurde ein 55-Jähriger aus Neu-Ulm ein Opfer davon. Nach Angaben der Polizei erhielt der Mann am vergangenen Montag und Dienstag mehrere Anrufe einer vermeintlichen Mitarbeiterin einer Lotteriegesellschaft. Dabei wurde dem Angerufenen mitgeteilt, dass er bei einer Sonderziehung ein Auto gewonnen habe.

Die Anruferin überzeugte den 55-Jährigen, noch vor der angeblichen Auslieferung des Fahrzeugs durch einen Notar zuvor Gutscheinkarten zu kaufen. Nachdem der 55-Jährige die Gutscheinkarten erworben und die Codes der vermeintlichen Lotteriemitarbeiterin telefonisch durchgegeben hatte, kamen ihm Zweifel und er verständigte die Polizei. Dem 55-Jährigen entstand ein Schaden von 500 Euro, da die Täter die erhaltenen Codes sofort einlösten. Im Schutzbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/ West wurden dieses Jahr bislang 91 Fälle mit dem Hintergrund eines Gewinnversprechens gemeldet. Sieben Fälle verliefen für die Täter erfolgreich, sie erbeuteten insgesamt 7400 Euro. Dieses Jahr registriert die Polizei im Landkreis Neu-Ulm bislang 17 Fälle, bei denen ein Gewinn vorgetäuscht wurde. Zweimal gelang es den Tätern eine Geldauszahlung bei den Geschädigten zu bewirken, wodurch ein Gesamtschaden von etwa 1500 Euro entstand – der aktuelle Fall mit eingeschlossen.

Die Polizei rät generell:

Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!

Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern.

Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren Sie seine Antworten.

Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.

Übergeben Sie niemals Geld oder Gutscheinnummern an unbekannte Personen.

Bitte sprechen Sie auch mit Verwandten, Bekannten und Ihren Nachbarn über das Phänomen!

Die Kriminalpolizei Neu-Ulm weist anlässlich des aktuellen Falls darauf hin, dass bei einer serösen Gewinnauszahlung durch eine Lotterie oder dergleichen der Gewinner nie „in Vorleistung“ gehen muss. Sollte dies der Fall sein, kann man davon ausgehen, dass es sich bei dem angeblichen Gewinn um eine Betrugsmasche handelt. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren