Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Bebauungsplan für Untereicher Straße beschlossen

Herrenstetten

28.07.2019

Bebauungsplan für Untereicher Straße beschlossen

In der Untereicher Straße in Herrenstetten sollen neue Wohnhäuser entstehen. Der Altenstadter Marktrat hat nun festgelegt, wie diese Aussehen dürfen.
Bild: Armin Schmid (Symbolfoto)

In der Untereicher Straße in Herrenstetten sollen neue Wohnhäuser entstehen. Der Altenstadter Marktrat hat nun festgelegt, wie diese Aussehen dürfen.

In der Untereicher Straße in Herrenstetten sollen bald neue Wohnhäuser entstehen. Der Altenstadter Marktrat hat im Bebauungsplan nun festgelegt, wie diese Aussehen dürfen.

Diskussionen gab es vor allem um die Dachform und die Höhe der Häuser. Stadtplaner Merlin Rehmann vom Büro Sieber hat Sattel-, Walm- und Pultdächer vorgeschlagen. Letztere sahen einige Räte allerdings kritisch. Während Robert Heller (Freie Wähler Gemeinschaft) in diesem Bereich gar keine Pultdächer sieht, schlug Richard Möst (CSU) die Einschränkung vor, solche Häuser nur zu erlauben, wenn das Dach Richtung Norden abfällt.

Neue Wohnhäuser in Herrenstetten: Auch Größe wurde festgelegt

Andersherum würden die Nachbarn tatsächlich stark benachteiligt. Am Ende setzten sich die Pultdach-Gegner durch: Mit elf zu sechs Stimmen entschied der Marktrat, dass es solche Dächer in der Untereicher Straße nicht geben wird. Festgelegt wurde außerdem die Farbe, die die Dächer haben dürfen. Erlaubt sind, wie Bürgermeister Höß sagte, die normalen Farben, von rotbraun bis grau. Pink oder blau gehe nicht.

Bebauungsplan für Untereicher Straße beschlossen

Auch die Größe der neuen Häuser wurde bestimmt. Im Bebauungsplan ist eine Firsthöhe von zehn Metern festgeschrieben. Für die Bauplätze gebe es schon einige Interessenten, sagte Höß. (fwo)

An der Kaulastraße gibt es nicht nur für Kinder, sonder auch für Erwachsene einiges zu entdecken. Mehr dazu lesen Sie hier:

Vom Kinderspielplatz zum Mehrgenerationenplatz

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren