Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Bei Umwelt und Kultur preiswürdig

Bildung

26.02.2015

Bei Umwelt und Kultur preiswürdig

Die Babenhauser Anton-Fugger-Realschule ist stolz auf die Auszeichnung, die sie vom Ministerium bekommen hat. Das Bild zeigt die Schulleitung, Schülersprecher und Vertreter des Elternbeirats mit dem Ministerialbeauftragten Martin Sulzenbacher und Bürgermeister Otto Göppel.
Bild: Claudia Bader

Realschule für Aktivitäten außerhalb des Unterrichts mit hoher Auszeichnung bedacht

Die Anton-Fugger-Realschule Babenhausen will sich nicht nur auf eine fundierte Wissensvermittlung beschränken. Auch außerhalb des offiziellen Unterrichts machen Schüler und Lehrkräfte durch eine Vielfalt an Aktionen auf sich aufmerksam – und das ist offenbar preisverdächtig.

Das Bayerische Kultusministerium hat dieses Engagement jetzt mit einer hohen Auszeichnung gewürdigt und die Babenhauser Schule im Wettbewerb um „außerunterrichtliche Aktivitäten an Realschulen“ mit dem ersten Preis belohnt.

Zur Übergabe der Auszeichnung hatte Bürgermeister Otto Göppel sowohl Schulleitung und Schülersprecher als auch eine Vertretung des Elternbeirats zu einer kleinen Feierstunde in den Sitzungssaal des Rathauses eingeladen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ministerialbeauftragter Martin Sulzenbacher betonte in seiner Laudatio, dass die Anton-Fugger-Realschule sich seit Jahren in allen Bereichen durch sehr individuelle, innovative und die Schulidentität fördernde Aktivitäten auszeichne. Schwerpunkte des schulischen Engagements im Schuljahr 2013/14 seien die Bereiche „Natur/Umwelt“ sowie „Kulturelles“. Exemplarisch für die Begründung dieser Auszeichnung nannte der Ministerialbeauftragte den „Energielehrpfad“ in Babenhausen. Er wurde im Frühjahr 2014 von Neuntklässlern der Anton-Fugger-Realschule in Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Babenhausen erarbeitet und bei einem „Energiewandertag“ präsentiert. Im Zuge der Renovierung des Babenhauser Schulzentrums hat die Fachschaft Biologie der im Jahr 2012 zur Umweltschule ernannten Anton-Fugger-Realschule außerdem eine Aquaterrarien-Schauwand eingerichtet. Sie soll den Schülern die Flora und Fauna an und in heimischen Gewässern näher bringen.

Als weitere Gründe für die Prämierung zählte Sulzenbacher das in Kooperation der Realschule und der Mittelschule Babenhausen formierte „Leuchtturmprojekt Blasorchester“ auf. Dieser junge Klangkörper habe die Babenhauser Schulen beim Schulleiterkongress 2014 in Dillingen mit einem schwungvollen Auftritt repräsentiert.

Realschuldirektor Martin Rister erklärte, der Preis für „außerunterrichtliche Aktivitäten an Realschulen“ sei für ihn das Ergebnis eines harmonischen und erfolgreichen Zusammenwirkens zwischen Eltern, Schülern und Lehrkräften. „Ich selber empfinde es als ein Geschenk, an der Spitze dieser Schule zu stehen.“

Sichtlich stolz gratulierte Bürgermeister Otto Göppel zu der hohen Ehrung. Als Träger der Babenhauser Schulen investierten der Zweckverband Realschule und der Schulverband Mittelschule viel Geld, um die Rahmenbedingungen zu verbessern und den Kindern und Jugendlichen ein zeitgemäßes und interessantes Lernen zu ermöglichen“, sagte er.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren