1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Bellenberger Kindergarten braucht mehr Geld

Bellenberg

03.12.2019

Bellenberger Kindergarten braucht mehr Geld

In Haus des Kindes „Guter Hirte“ steigen die Ausgaben.
Bild: Regina Langhans

Damit die alte Küche erneuert werden kann, erhöht die Kämmerin das Budget. Doch das ist nicht der einzige Kostenfaktor.

Eine ausgediente Küche und mehr Bedarf beim Mittagsschlaf haben im Haus des Kindes „Guter Hirte“ in Bellenberg die genehmigungsfreie Summe von 1000 Euro zur Finanzierung überplanmäßiger Ausgaben überschritten. Das betrifft den Verwaltungs- und den Vermögenshaushalt. Die Gemeinderäte stimmten den Überschreitungen in der jüngsten Sitzung zu.

Kämmerin Verena Miller informierte, dass die Haushaltsansätze aufgrund von Umstellungen teils zu niedrig kalkuliert worden seien. Die Mehrkosten seien jedoch durch nicht ausgegebenes Geld beim Gebäudeunterhalt gedeckt.

EDV-Ausstattung und Büromaterial steigern die Kosten

Zum einen fallen im Verwaltungshaushalt statt angesetzter Kosten von 15.000 Euro 27.360 Euro an, womit Bastel- und Spielmaterial sowie Schlafmatten finanziert werden. Außerdem sind im EDV-Bereich Lizenzen und Rooter zu bezahlen. Das neue Büro muss mit Arbeitsmaterial ausgestattet werden, was im Verwaltungshaushalt statt 1.800 Euro 4.200 Euro ausmacht. Unter anderem wurden wegen der Anbindung des Kindergartens an das Rathaus drei Laptops angeschafft.

Bellenberger Kindergarten braucht mehr Geld

Auch ein neuer Krippenbus, der große Spazierwagen, musste gekauft werden, da sich der bisherige nicht mehr reparieren ließ. Außerdem muss die alte Küche in der Regenbogengruppe ersetzt werden. Im Zuge der Parkettbodensanierung war sie abgebaut und dabei ein Wasserschaden entdeckt worden. So wurden für diese Ausgaben im Vermögenshaushalt 30.000 Euro veranschlagt. Letztlich belaufen sich die Kosten aber auf 43.400 Euro

Bellenbergs amtierender Zweiter Bürgermeister Wolfgang Schrapp erklärte: „Der Gebäudeteil wurde in den 1990er Jahren gebaut, da können Defekte an der Wasserversorgung schon mal auftreten.“ Die Küche sollte 2020 ausgetauscht werden. Nun wird heuer eine neue bestellt, der Wiederaufbau der bisherigen lohnt nicht mehr. Kindergartenleiterin Christine Walser hatte zu den Kosten manches zu erklären. So nehme die Zahl der Kinder mit Bedarf an Mittagsschlaf ständig zu. Daher würden Matten gebraucht.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren