1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Bellenberger Räte wollen keine Antenne mehr

Bellenberg

21.05.2019

Bellenberger Räte wollen keine Antenne mehr

Die Mobilfunkantenne auf dem Rathaus ist bald überflüssig.
Bild: Langhans

Die Jahre der Mobilfunkantenne auf dem Bellenberger Rathaus sind gezählt. Aber warum?

Die Jahre der Mobilfunkantenne auf dem Dach des Rathauses in Bellenberg sind gezählt. Einstimmig hat der Gemeinderat beschlossen, den Mietvertrag der Firma Vodafone mit der Kommune nicht zu verlängern. Somit geht das Gremium davon aus, dass Vodafone das Papier zum nächstmöglichen Termin, den 31. Dezember 2024, kündigen wird.

Bis dahin sind der Kommune aber die jährlichen Mieteinnahmen von 5000 Euro sicher, ebenso die monatliche Gutschrift von 150 Euro auf fünf Mobiltelefone (für Hausmeister, Bauhof, Schule, Türöffnung).

Den Anlass dazu gaben Standortüberpüfungen der Vodafone-Gesellschaft für ihren geplanten Ausbau des 5G-Netzes. Die Bedeutung der Standorte wurde hierfür in drei Kategorien unterteilt. Dabei wurde die Lage in Bellenberg weder für wichtig noch für unwichtig eingestuft sondern als „neutral“.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Netz: Zwei Angebote lagen vor

Entsprechend erhielt die Kommune zwei Angebote: Entweder einer Vertragsverlängerung bis 2034 mit neuen Konditionen zuzustimmen, die ab 2020 wirksam wird: Sie beinhaltet eine Minderung der jährlichen Miteinnahme auf 3240 Euro. Sodann müsste die Gutschrift aus rechtlichen Gründen durch eine einmalige Abfindung ersetzt werden. Die Vertragsverlängerung würde auch die Aufrüstung für das 5G-Netz miteinschließen.

Lesen Sie auch: Kühles Freibier erwärmt in Bellenberg die Stimmung

In der Diskussion stellten die Räte heraus, dass sich dabei die Strahlung um ein Vielfaches erhöhe und dafür zu wenig Erfahrungswerte vorlägen. Sollte ihr Standort zu einem anderen Zeitpunkt mehr gefragt sein, würden die Mobilfunkfirmen gewiss auf die Kommune zukommen. Und es gebe sicherere Erkenntnisse. Darüber war sich der Rat sicher. Somit sollen die guten Bedingungen noch genützt werden.

Eine erste Funkantenne wurde im Jahr 2000 von Telekom auf dem Bellenberger Rathaus installiert, 2004 kam Vodafone dazu.

Apropos Bellenberg: Mit 100 noch topfit: Der Bellenberger Sportverein feiert sein Jubiläum

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren