Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Besoffene beißen Polizisten

16.03.2009

Besoffene beißen Polizisten

Illertissen (wk) - Zwei junge Männer im Alter von 23 und 27 Jahren haben die Nacht zum Samstag in der Ausnüchterungszelle der Illertisser Polizeiinspektion verbringen müssen. Der Grund: Sie waren erheblich betrunken auf Beamte losgegangen und hatten einen sogar gebissen.

Ein Taxi hatte die beiden Schläger in der Nacht zum Samstag gegen 2.30 Uhr zum Wohnort des 27-Jährigen gebracht. Dort gerieten sich die Betrunkenen in die Haare und stritten lautstark. Wegen der Ruhestörung alarmierte eine Nachbarin die Polizei und ermahnte die Störer, die aber nun aggressiv wurden. Als eine Streifenwagenbesatzung eintraf und dem 23-Jährigen einen Platzverweis erteilte, wollte der aber der Aufforderung nicht nachkommen. Die Beamten erklärten ihm die vorläufige Festnahme.

Das nahm der 27-jährige Saufkumpan zum Anlass, seinerseits die Beamten anzugreifen, um den Festgenommenen zu befreien. Die beiden Betrunkenen gebärdeten sich wie wild, sodass die Beamten trotz Pfefferspray erst mithilfe weiterer Streifenwagen unter Kontrolle gebracht werden konnten. Einer der Polizisten wurde bei dem Einsatz in einen Finger gebissen, ein weiterer erlitt Prellungen. Die rauflustigen Männer mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. Sie werden wegen Widerstands und Beleidigung angezeigt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren