1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Betrüger gehen mit dem „Enkeltrick“ auf Beutefang

Illertissen/Neu-Ulm

24.08.2018

Betrüger gehen mit dem „Enkeltrick“ auf Beutefang

Die Polizei warnt aktuell vor Betrügern, die mit dem „Enkeltrick“ auf Beutefang gehen: Meldungen dazu kamen aus den Landkreisen Neu-Ulm, Günzburg und aus Illertissen, hieß es.
Bild: Arno Burgi/dpa (Symbol)

Die Polizei warnt aktuell vor kriminellen Anrufern. Es gab Meldungen aus Illertissen, Neu-Ulm und Günzburg. Wie man sich schützen kann.

Die Polizei warnt aktuell vor Betrügern, die mit dem „Enkeltrick“ auf Beutefang gehen: Meldungen dazu kamen aus den Städten Illertissen, Neu-Ulm und Günzburg, hieß es. Dabei würden Bürger von einem angeblichen Angehörigen angerufen. Wer sich darauf einlasse, bekomme eine erfundene Geschichte aufgetischt.

Der Anrufer täusche über seine wahre Identität und gebe sich als Angehöriger des auserkorenen Opfers aus. Anschließend schildere er eine finanzielle Notlage und bitte diesbezüglich um Hilfe. Oft werde der Kauf einer Wohnung als Grund der Finanzmisere angegeben. Die Forderungen betragen oft Zehntausende Euro. Wenn das Opfer darauf eingeht, geben die Täter an, dass ein Notar oder Anwalt das Geld abholen werde.

Die Geschichte sei beliebig wandelbar. Die Anrufer verhielten sich professionell und seien sprachgewandt. Die Polizei rät deshalb: Setzen Sie Familienangehörige und Nachbarn über diese Masche in Kenntnis. Geben Sie am Telefon niemals Auskünfte über Vermögensverhältnisse. Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen - Hinterfragen Sie kritisch. Und: Rufen Sie bei dem geringsten Zweifel den Polizeinotruf 110. „Haben Sie keine Angst anzurufen!“, heißt es in der Warnung weiter, die die Polizei am Freitagabend veröffentlicht hat. Und: „Lieber einmal zu oft den Notruf genutzt, als betrogen zu werden.“ (az)

Weitere kuriose Fälle der Polizei in der Region: Einbrecher haben es auf Brillen abgesehen , Verwirrter Mann kommt „oben ohne“ zur Polizei und Unbekannter beschmiert Illertisser Bahnhofskiosk mit roter Farbe.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_1224.JPG
Senden

Einbrecher haben es auf Brillen abgesehen

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket