Newsticker
Ämter melden 20.398 Corona-Neuinfektionen und 1013 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Betrunkene Mofafahrer fallen nachts in Weißenhorn unangenehm auf

Weißenhorn

28.08.2020

Betrunkene Mofafahrer fallen nachts in Weißenhorn unangenehm auf

Nach einem Fall von Ruhestörung in Weißenhorn zeigt die Polizei drei junge Mofafahrer an - allerdings wegen anderer Verstöße..
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Wegen einer Ruhestörung wird die Polizei in die Sonnwendstraße in Weißenhorn gerufen. Für drei Jugendliche hat der Vorfall Konsequenzen.

Wegen einer Ruhestörung durch Mofas ist die Polizei in der Nacht auf Freitag in die Sonnwendstraße in Weißenhorn gerufen worden. Für die Beamten nahm der Einsatz gegen 3.40 Uhr eine überraschende Entwicklung, wie es im Polizeibericht heißt.

Beim Eintreffen in der Sonnwendstraße kamen den Beamten zwei Leichtkrafträder entgegen, auf denen drei Jugendliche saßen, die alle keinen Helm trugen. Die Polizisten hielten die Jugendlichen an. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 17 Jahre alte Fahrer des ersten Mofas keine Führerschein besaß und deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr.

Der Halter eines Mofas wird ebenfalls angezeigt

Bei seinem Sozius handelte es sich laut Polizeibericht um den ebenfalls 17-jährigen Halter des Leichtkraftrads, der selbst deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Er wird ebenfalls angezeigt, weil er es zuließ, dass der andere Jugendliche das Mofa ohne Führerschein benutzte.

Der 16-jährige Fahrer des zweiten Mofas war ebenfalls ziemlich betrunken. Auch ihn erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, die Beamten stellten seinen Führerschein sicher. (az)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren