Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Brutaler Überfall auf Bäckereifahrer

13.02.2015

Brutaler Überfall auf Bäckereifahrer

52-jähriges Opfer wurde mit einer Schusswaffe bedroht

Ein brutaler Überfall hat sich am Mittwoch in den frühen Morgenstunden in Buch ereignet. Wie die Polizei erst am gestrigen Donnerstag mitteilte, hat ein Unbekannter in der Obenhauser Straße gegen 5.15 Uhr einen 52-jährigen Fahrer einer Bäckerei mit einer Handfeuerwaffe bedroht.

Das Opfer hatte Backwaren in der Filiale abgeliefert und wollte Bargeld zurück zur Firma bringen. Dabei wurde der 52-Jährige von hinten angegriffen, an das Fahrzeug gedrückt und mit einer Schusswaffe zur Herausgabe des Geldes gezwungen. Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Er klagte anschließend über Schmerzen im Rücken.

Wie ein Sprecher der Kriminalpolizei Neu-Ulm gestern auf Nachfrage sagte, sei ungewiss, ob es sich bei der Handfeuerwaffe um eine Pistole oder einen Revolver gehandelt habe.

Der Täter erbeutete einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag. Er flüchtete daraufhin zu Fuß. Der Unbekannte ist circa 180 Zentimeter groß, trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Mütze. Sein Gesicht hatte er bei der Tat mit einem rot-weißen Schal vermummt.

Die umfangreiche Fahndung nach dem Unbekannten, an der zunächst acht Polizeistreifen beteiligt waren, verlief bislang erfolglos. Die Bearbeitung des Falls übernahm umgehend der Kriminaldauerdienst. Die Ermittlungen werden nun von der Kriminalpolizei Neu-Ulm weitergeführt. (mick)

Wer in der Obenhauser Straße Beobachtungen gemacht hat, soll sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/80130 melden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren