Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Bunte Ballons gegen Kinderarmut

03.07.2010

Bunte Ballons gegen Kinderarmut

Aus der AWO-Kindertagesstätte "Sonnenschein" in Pfaffenhofen stiegen 50 Ballons auf. Foto: uwt
Bild: uwt

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hatte zu einem großen Aktionstag gegen Kinderarmut und soziale Ausgrenzung aufgerufen: Schlag 11 Uhr ließen 20 000 Kinder, die in ganz Bayern AWO-Kindergärten und Tagesstätten besuchen, gleichzeitig bunte Luftballons fliegen. Auch in Pfaffenhofen.

Jeder Ballon trug dabei einen Wunsch für die Kinder in Deutschland mit sich. Aus der AWO-Kindertagesstätte "Sonnenschein" in Pfaffenhofen stiegen 50 Ballons auf.

Die Aktion hatte zum Ziel, auf die harte Realität eines Kinderlebens mit Hartz IV aufmerksam zu machen. "Die Kinder sollten selbst zu Wort kommen und mit eigenen Worten ihre Träume und Wünsche für eine Welt ohne Armut formulieren", erklärte Jutta Heim-Sperlich, Leiterin der AWO-Kindertagesstätte Sonnenschein. Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache und bereiteten die Aktion den ganzen Morgen über vor.

Viel Sonnenschein

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dabei wurden viele Postkarten mit ganz persönlichen Wünschen für Kinder in Deutschland gestaltet. "Alle Kinder brauchen ganz viel Sonnenschein!", wünschte sich beispielsweise Johannes auf seiner Karte.

"Für jedes Kind viel Freude im Leben und einen grünen Traktor", war Maximilian ganz wichtig. Auf ein gemeinsames Kommando wurden alle Ballone auf die Reise geschickt. (uwt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren