1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. CSU: Bekommt Göppel Konkurrenz in den eigenen Reihen?

Babenhausen

28.11.2019

CSU: Bekommt Göppel Konkurrenz in den eigenen Reihen?

Die Kommunalwahlen stehen an.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Plus Gerüchte kursieren in Babenhausen, wonach es einen zweiten Bewerber innerhalb der CSU für das Amt des Bürgermeisters gibt.

In Babenhausen kursieren Gerüchte, dass es innerhalb der CSU zwei Bewerber für das Amt des Bürgermeisters geben könnte. Die Einladung zur Nominierungsversammlung des Ortsverbands am Donnerstag, 12. Dezember, lässt ebenfalls Raum für Spekulationen: Darin ist von einer „Nominierung des/der Bürgermeisterkandidaten/in“ die Rede. Bekommt der amtierende Babenhauser Bürgermeister Otto Göppel, der bei den Kommunalwahlen im kommenden Jahr erneut antreten möchte, etwa Konkurrenz in den eigenen Reihen?

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Auf Nachfrage sagt der Vorsitzende des CSU-Ortsverbands Babenhausen, Christian Pfeifer, dass der erweiterte Vorstand Otto Göppel als Kandidaten vorschlagen werde. Bei der Einladung habe er Formalitäten einhalten wollen. Seinem Kenntnisstand als Ortsvorsitzender nach gebe es keinen zweiten Bewerber für das Amt des Bürgermeisters innerhalb der CSU. Doch auch wenn ihm nichts Derartiges bekannt sei: „Man weiß nie, was passiert“, so Pfeifer. Bei einer Aufstellungsversammlung könne es zumindest theoretisch immer vorkommen, dass jemand aufstehe und sage: „Da gibt es noch jemanden.“ Er persönlich fände ein solches Vorgehen, ohne vorherige Signale, nicht gut. An den Gerüchten in Sachen Kommunalpolitik – von denen derzeit offenbar so einige im Markt verbreitet werden – wolle er sich nicht beteiligen.

Zur Vorbereitung auf die Wahl am 15. März 2020 wurden laut Pfeifer viele Gespräche geführt, um sich als Partei gut aufzustellen und um „die Leute mitzunehmen“. Eine „kleine Findungskommission“ habe zunächst in der aktuellen Marktratsfraktion erfragt, wer sich wieder zur Verfügung stellen würde. Zudem habe der erweiterte Vorstand potenzielle Kandidaten und eine mögliche Reihung der Bewerber auf der Liste vorbesprochen. „Wir werden 20 Kandidaten und wir werden Nachrücker haben“, kündigt Pfeifer an. Letztlich falle die Entscheidung dann an der Wahlurne.

CSU: Bekommt Göppel Konkurrenz in den eigenen Reihen?

Versammlung: Die Babenhauser CSU will ihren Bürgermeisterkandidaten und ihre Marktgemeinderatsliste am Donnerstag, 12. Dezember, ab 19 Uhr im Gasthof „Zur Post“, Stadtgasse 1, nominieren.

Lesen Sie außerdem:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren