Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. "Choriosum" meistert ersten Auftritt bravourös

Illertissen

11.05.2015

"Choriosum" meistert ersten Auftritt bravourös

Gelungenes Debüt: Aus rund 60 Mitgliedern hat Chorleiter Joachim Hayd aus dem Stand heraus und in nur sechs Monaten eine bereits gut harmonierende Formation „Choriosum“ geschaffen.
2 Bilder
Gelungenes Debüt: Aus rund 60 Mitgliedern hat Chorleiter Joachim Hayd aus dem Stand heraus und in nur sechs Monaten eine bereits gut harmonierende Formation „Choriosum“ geschaffen.
Bild: Armin Schmid

Gemischtes Ensemble des Illertisser Männergesangvereins tritt erstmals auf und sang "alles außer Oper"

Der Männerchor selbst präsentierte sich ebenfalls in bester Form. Für die musikalischen i-Tüpfelchen sorgte ein Duo, bestehend aus der Sopranistin Christine Schmidt und Miriam Männer am Klavier.

In nur rund sechs Monaten hat Chorleiter Joachim Hayd aus rund 60 Sängern eine Chorformation geformt, die nun ein umjubeltes Debüt gab. Gleich mit dem ersten Lied „Adiemus“ von Karl Jenkins sprang der Funke der Begeisterung auch auf das Publikum über. Die Freude am Gesang war dem jungen Ensemble anzuhören. Während des Chor-Medleys „The Lion King“ aus dem Broadway-Musical von Elton John brandete ein kräftiger Zwischenapplaus auf, bevor die Zuhörer den Erstauftritt des neuen Ensembles mit lange anhaltendem Beifall würdigten. „Das ist ein Meilenstein in der Illertisser Kulturlandschaft und Chorgeschichte“, würdigte MGV-Vorsitzender Max Kanz die erfolgreiche Chorgründung und dem Debütauftritt. Nach 155 Jahren reinem Männergesang hat sich der Männergesangverein Illertissen somit ein zweites Standbein geschaffen. Max Kanz kündigte ein außergewöhnliches und bisweilen lustiges Konzert an und sollte damit recht behalten.

Zeitgenössisches Liedgut wie „Für Frauen ist das kein Problem“ von Inga Humpe, Max Raabe und Christoph Israel sowie „Das Rendevous“ von Oliver Gies stand der stimmgewaltigen Männerformation gut zu Gesicht, gefiel dem applaudierenden Publikum bestens und sorgte auch für erheiternden Hörgenuss. Zwischen den Chören behauptete sich das Duo Christine & Miriam bravourös.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Während Moderatorin Marita Kaiser musikalische Beratung in Liebesdingen ankündigte, glänzte die Sopranistin Christine Schmidt mit einem kessen Auftritt und den Titeln „Blondinen werden bevorzugt“ und „Männer sind schon der Liebe wert“.

Beim gemeinsamen Auftritt standen dann über 100 Sängern vom Männerchor und der Formation Choriosum auf der Bühne. „So soll es sein, so soll es bleiben“ hieß es im gleichnamigen Lied von Inga Humpe, das in minutenlangem Beifall und Zugabe-Rufen endete und laut Moderatorin Marita Kaiser auch die aktuelle Situation im Männergesangverein gut beschreibt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren