Ehrungen

24.03.2016

Club der Meister

Die Reiter nach einer erfolgreichen Saison: (von links) Alexandra Hunger, Lilian Ott, Sven Zeller, Elke Wächter, Monika Dürr und Edwin Schmuck.
Bild: Heidi Hunger

Mitglieder des Reit- und Fahrvereins haben bedeutende Titel errungen und blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück

Der Reit- und Fahrverein Illertissen blickt auf ein Jahr mit vielen Erfolgen zurück, die in der Jahresversammlung geehrt wurden. Allen voran Edwin Schmuck, der 2015 Bayerischer Meister im Springen wurde und Silber bei den Schwäbischen Meisterschaften erreichte. Einen weiteren Meistertitel brachte Monika Dirr (Schwäbische Meisterin im Springen der Damen) nach Illertissen und Sofia Schmid konnte sich über Bronze freuen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Lilian Sailer (Reiter Springen) und Sven Zeller (Junioren Springen) wurden für ihre guten Erfolge bis zur Klasse „S“ geehrt. Auch Elke Wächter, Karl-Heinz Petzke und Carolin Uhl hatten 2015 in der Dressur eine gute Saison. In der Kreismeisterschaft des Landkreises Neu-Ulm konnten die Illertissener Reiter Siege und vordere Platzierungen in Dressur und Springen abräumen. Im Bereich Breitensport hat Martina Exl mit ihrem Pferd Lea den 2. Schwäbischen Pferde-Sport Cup für sich entscheiden.

Ein großes Lob ging vom Sportwart Edwin Schmuck an den Nachwuchs: Alexandra Hunger, Lisa Maucher, Lilian Ott und Lara Geiselmann wurden für ihre Erfolge im WBO-Bereich Dressur und Springen geehrt. Und auch die Kleinsten, Lea Schmuck sowie Max und Felix Beck, freuten sich über Medaillen in der Führzügelklasse.

Das Vereinsjahr gestaltete der Verein mit einem Vatertagsausritt, der heuer für Reiter und Radfahrer mit Ziel Matzenhofen wiederholt wird. Im August fand das Reitturnier auf dem Turnierplatz und der Reitanlage an der Obenhausener Straße statt, welches wieder viel Anklang bei Reitern und Zuschauern fand. Auch wurde der Turnierplatz für die Deutschen Meisterschaften im Distanzreiten und für das Pferde-Hunde-Spektakel genutzt. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren