Newsticker
Gericht kippt bayernweites Alkoholverbot im öffentlichen Raum
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Corona-Hilfe im Kreis Neu-Ulm: Medizinisches Personal und ehrenamtliche Helfer gesucht

Landkreis Neu-Ulm

18.12.2020

Corona-Hilfe im Kreis Neu-Ulm: Medizinisches Personal und ehrenamtliche Helfer gesucht

Das Landratsamt Neu-Ulm hat einen Aufruf gestartet: Gesucht werden medizinisches Personal und ehrenamtliche Helfer.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Das Landratsamt Neu-Ulm sucht dringend medizinisches Personal und ehrenamtliche Helfer. Vor allem Alten- und Pflegeheime brauchen im Moment Unterstützung.

Im Rahmen der Corona-Pandemie sucht das Landratsamt Neu-Ulm dringend weitere Kräfte zur Unterstützung. Damit sollen das Gesundheitssystem und die Kräfte, die bereits im Einsatz sind, verstärkt sowie die Alten- und Pflegeheime bei Bedarf schnell unterstützt werden.

Der Aufruf richtet sich vor allem an alle Bürgerinnen und Bürger, die über medizinische oder pflegerische Sachkenntnisse verfügen. Gesucht werden Personen, die eine Ausbildung im Pflege- oder Gesundheitsbereich absolviert haben, die sich bereits in Altersteilzeit oder im Ruhestand, in Elternzeit, im Studium oder in Ausbildung befinden..

Diese medizinischen Berufe werden im Landkreis Neu-Ulm besonders gesucht:

  • Altenpfleger/in
  • Altenpflegehelfer/in
  • Krankenpfleger/-schwester (Gesundheits- und Krankenpfleger/in)
  • Pflegehelfer/in (Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in)
  • Kinderkrankenpfleger/-schwester (Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in)
  • Fachkraft zur Pflegeassistenz
  • Arzthelfer/in / Medizinische/r Fachangestellte/r (MFA)
  • Zahnarzthelfer/in (ZMFA)
  • Operationstechnische/r Assistent/in (OTA)
  • Heilerziehungspfleger/in
  • Logopäde/in
  • Ergotherapeut/in
  • Physiotherapeut/in
  • Anderes

Die Freiwilligen werden sowohl im ambulanten als auch im stationären Pflegebereich eingesetzt. Dabei geht es nicht nur um Pflege im klassischen Sinn, sondern auch um die Beschäftigung von Pflegebedürftigen, Einkaufshilfen oder Durchführung von Antigentests, sogenannten Schnelltests.

Interessierte werden an entsprechende Stellen im Landkreis weitervermittelt

Die Rückmeldungen werden in einem Pflegepool gesammelt und an die entsprechenden Stellen weitervermittelt. Jede Anfrage und freiwillige Meldung prüft das Landratsamt auf geeignete Einsatzmöglichkeiten. Dabei achtet man auch darauf, dass ältere Unterstützungskräfte nicht einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt werden. In jedem einzelnen Fall geht dem Einsatz die Prüfung voraus, ob und wie die- oder derjenige eingesetzt werden kann.

Personen, die nicht aus dem medizinischen oder pflegerischen Bereich stammen, aber trotzdem gerne helfen möchten, können sich ebenfalls gerne melden. Auch hier wird in jedem einzelnen Fall geprüft, ob und wie die- oder derjenige eingesetzt werden kann.

Hier können sich Interessierte melden

Der Einsatz ist freiwillig. Nach der Vermittlung können die Helferinnen und Helfer eine mögliche Vergütung oder Aufwandsentschädigung mit dem Träger klären, bei dem sie eingesetzt sind.

Freiwillige für den Pflegepool melden sich bitte über ein Online-Formular. Dieses steht auf der Corona-Website des Landkreises Neu-Ulm.

Für weitere Fragen steht Hella Lindner (Fachbereich Soziales und Senioren) unter E-Mail pflegepool@lra.neu-ulm.de oder telefonisch unter 0731 7040-2407 zur Verfügung. (az)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren