Spatenstich

27.08.2012

Das Loch wird bebaut

Unser Foto zeigt (von links) Peter Maier und Roland Mang (beide von der Josef Mang Bauunternehmung), Jürgen Ganz (GK Projekt GmbH & Co. KG), Barbara Maier und Kay-Uwe Bertram (beide Architekturbüro Gottwald und Bertram) und Ejnar Kahric (GK Projekt GmbH & Co. KG).
Bild: Fritz Settele

Auf dem Molkeareal entsteht eine Wohnanlage

Von Fritz Settele

Babenhausen Jahr für Jahr, und das schon seit Jahrzehnten, sorgte die künftige Nutzung des ehemaligen Molkeareals für Diskussionsstoff – nicht nur im Marktrat.  Jetzt folgen den Worten endlich Taten. Kürzlich fand der Spatenstich statt.

Mehrere Pläne, von lockerer Einzelhausbebauung bis hin zu einer „Stadthalle“, von Grünfläche oder Zusatzparkplätzen bis hin einem Hotelkomplex geisterten in den Köpfen herum oder nahmen bereits zwischenzeitlich konkrete Formen an. Doch jedes Mal zerschlugen sich diese – nicht zuletzt auch mangels entsprechender Nachfrage.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Aprilsitzung des Babenhauser Marktrates gab es dann grünes Licht für eine zweigeschossige Wohnbebauung. Das Dachgeschoss soll etwas zurückgesetzt werden. Der Gebäudekomplex wird etwa 33 Meter lang und rund 14 Meter breit. Die Firsthöhe beträgt fast elf Meter, die Traufhöhe 9,5 Meter. Es entsteht eine eingebettete Tiefgarage mit 16 Stellplätzen und es sollen um das Areal 27 öffentliche Stellplätze geschaffen werden. Der Baukörper wird insgesamt elf Wohnungen beinhalten.

Und wenn so mancher Babenhauser dachte, dass bis zur Realisierung wieder Ewigkeiten vergehen, so sehen sich diese nun eines Besseren belehrt. Nach dem symbolischen Spatenstich durch Vertreter des Bauherrn, der „GK Projekt GmbH & Co.KG“, des „Architekturbüro Gottwald und Bertram“ und des Generalunternehmers, der Firma Josef Mang Bauunternehmung, soll jetzt das Millionenprojekt zügig umgesetzt werden. Nach der Einrichtung der Baustelle beginnen die ersten Bauarbeiten noch in dieser Woche. Als Bezugstermin ist der Herbst 2013 anvisiert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren