Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Das gab es noch nie: Viermal Zwillinge an einem Wochenende

Memmingen

09.02.2021

Das gab es noch nie: Viermal Zwillinge an einem Wochenende

Mutter Daniela Stein mit ihren Töchtern Evelin (links) und Amelie, die am Wochenende zusammen mit drei weiteren Zwillingspärchen im Klinikum Memmingen zur Welt gekommen sind.
Foto: Klinikum Memmingen

Alle Hände voll zu tun für die Mitarbeiter der Gynäkologie am Klinikum Memmingen: Dort kamen am Wochenende vier Zwillingspärchen zur Welt.

Die Mitarbeiter der Gynäkologie am Klinikum Memmingen waren in diesen Tagen ganz schön gefordert: Vier Zwillingsgeburten verzeichnete die Klinik unter Chefarzt Privatdozent Dr. Felix Flock am vergangenen Wochenende. Eine derartige Häufung gab es nach Angaben der Klinik noch nie.

Viermal Zwillinge in Memmingen: Eine kleine Sensation

Dass viele werdende Mehrlingseltern sich die Memminger Klinik aussuchen, hat einen Grund: „Auch bei Zwillingsschwangerschaften ermöglichen wir den werdenden Müttern eine Normalgeburt und planen nicht per se einen Kaiserschnitt“, betont Chefarzt PD Dr. Felix Flock. „Deswegen kommen viele werdende Zwillingseltern zu uns ans Klinikum.“ Allerdings war die Häufung von vier Zwillingsgeburten an nur einem Wochenende auch für den Chefarzt eine kleine Sensation.

Drei der vier Zwillingspaare in der Memminger Klinik kamen spontan zur Welt

„Da waren wir schon sehr überrascht“, verkündet Flock. „Normalerweise kommt – statistisch gesehen – auf 85 Einlingsgeburten eine Zwillingsgeburt. Am Wochenende dagegen lag die Quote der Zwillingsgeburten bei 25 Prozent.“ Chefarzt Flock und das gesamte Klinikteam freuen sich, dass die Kinder und ihre Eltern wohlauf sind. Drei der vier Entbindungen seien Spontangeburten gewesen, nur eines der Zwillingspärchen kam per Kaiserschnitt zur Welt: „Denn dabei handelte es sich um eine extreme Frühgeburt mit sehr kleinen Kindern“, erklärt Flock. Doch auch die beiden Frühchen seien auf einem guten Weg.

Trotz allgemein sinkender Geburtenrate steigen die Geburtenzahlen am Klinikum Memmingen konstant: Im vergangenen Jahr (2020) verzeichnete die Gynäkologie 2127 Geburten – so viele wie nie zuvor. Damit ist die Geburtenabteilung des Klinikums die Größte ihrer Art im Allgäu. (AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren