1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Den Schützen stehen herausragende Ereignisse ins Haus

Schießen

21.03.2017

Den Schützen stehen herausragende Ereignisse ins Haus

Copy%20of%20IMG_6978.tif
2 Bilder
Bei der Generalversammlung des Schützengaus Babenhausen in Kellmünz wurde eine ganze Reihe von Schützen für ihr Engagement gewürdigt.

Gau Babenhausen erinnert mit einer Festscheibe an seine Wiedergründung vor 50 Jahren

Im Schützengau Babenhausen stehen 2017 einige herausragende Ereignisse an. Anlässlich der nunmehr 50 Jahre zurückliegenden Wiedergründung des Gaus wurde eine Schützenscheibe angefertigt.

Im Jahr 1967 trennte sich der Schützengau Babenhausen vom damaligen Gau Memmingen-Babenhausen und war von da an wieder selbstständig. Erster Gauschützenmeister war Luitpold Staible aus Babenhausen. Sein Stellvertreter war Franz Jansen aus Kellmünz.

Gauschützenmeister Andreas Mayr betonte bei der Gaugeneralversammlung in Kellmünz, dass die Jubiläumsscheibe beim Gauschießen in Kellmünz ausgeschossen wird. Die Kellmünzer nehmen ihr 130-jähriges Vereinsbestehen zum Anlass und werden im April und Mai das 44. Gauschießen ausrichten. Mayr hob ausdrücklich hervor, dass die Kellmünzer Schützen nun schon zum vierten Mal ein Gauschießen auf die Beine stellen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein Jubiläum feiern in diesem Jahr auch die Schützendamen. Gaudamenleiterin Diana Schedl berichtete, dass heuer in Kirchhaslach das 40. Gaudamenschießen stattfindet. DenVergleichskampf gegen den Schützengau Ottobeuren haben die Schützendamen knapp verloren. Diana Schedl hob die herausragende Leistung von Michaela Gestle hervor, die starke 391 Ringe erzielt hat und auch eine 100er-Serie geschossen hat. Die Mitgliederzahlen im Schützengau Babenhausen entwickeln sich positiv. Dies berichtete Gauschatzmeister Heinz Wucher im voll besetzten Schützenheim in Kellmünz. Bei 22 Vereinen, die im Schützengau Babenhausen zusammengefasst sind, summieren sich die Erstmitglieder auf 2483. Darunter sind 786 Schützendamen und 586 junge Sportschützen im Alter bis 27 Jahre. Einen Wermutstropfen hatte die Mitgliederstatistik aber auch. Bei den Schülern und Jugendlichen sind Rückgänge von rund zehn Prozent bei den Mitgliederzahlen zu verzeichnen. „Das ist bedenklich, denn das sind unsere zukünftigen, aktiven Schützen“, sagte Wucher.

Sportliche Erfolge vermeldete Gaujugendleiter Florian Zanker vom letztjährigen Gaujugendcup. Es siegte die Nachwuchsmannschaft aus Kellmünz vor Reichau und Weinried. Die Erfolgsstatistik führte der Gausportleiter Ernst Grail fort. Bei den Bayerischen Meisterschaften waren 27 Starts zu verzeichnen, ein Plus von 13 Starts zum Vorjahr. Harald Räuber sicherte sich einen Vizemeistertitel mit der Zentralfeuerpistole (25 Meter) und einen dritten Platz mit der Standardpistole ebenfalls auf eine Distanz von 25 Meter. Einen dritten Platz belegte auch Rolf Hertnagel (LP Auflage).

Für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifizierten sich Julian Aumann, Harald Räuber und Harald Rath. (sar)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KneippanlageTafertshofen(2).tif
Versammlung

Kettershauser diskutieren über neue Ortsmitte

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket