Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Den Weißenhornern fällt gegen Balzheim nicht viel ein

30.03.2009

Den Weißenhornern fällt gegen Balzheim nicht viel ein

Weißenhorn (mis) - Der FV Weißenhorn verpasste gestern die Chance, Anschluss ans untere Mittelfeld der Fußball-Bezirksliga herzustellen. Die Fuggerstädter unterlagen nach insgesamt schwachem Spiel dem SV Balzheim mit 0:1.

"Schön war's nicht, aber wir haben gewonnen", eröffnete Balzheims Trainer Markus Schaich seine Analyse der Partie und hatte damit schon alles gesagt. Weißenhorn kam vom Anpfiff weg zu einem optischen Übergewicht, war aber während der gesamten Spielzeit spätestens am gegnerischen Strafraum mit seinem Latein am Ende. Allenfalls in kämpferischer Hinsicht konnte der Grünwied-Truppe eine klare Steigerung im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen Burlafingen vor zwei Wochen attestiert werden.

Fortschritte in dieser Hinsicht waren gestern auch dringend nötig. Balzheim tat nämlich genau das bekannt aufopferungsvoll und trug so letztlich nicht einmal unverdient den Sieg davon. Das Tor des Tages fiel freilich völlig überraschend mit dem ersten Torschuss überhaupt. Weißenhorn brachte nach einer Standardsituation den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Benjamin Kächler schaltete am schnellsten und wuchtete das Leder aus der Drehung über die Linie (25.).

Weißenhorn fiel auch im weiteren Verlauf der Partie nicht viel ein. Mehr als eine Kopfball-Chance von Peter Sparwasser (19.) und einem Schuss von Vitali Lux (88.) stand am Ende nicht.

Balzheim hingegen hatte noch bei einem Lattentreffer Pech. Andreas Rechtsteiner knallte in der 65. Minute den Nachschuss nach einer Chance von Stefan Nestle an die Torumrandung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren