Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Die grüne Seite im Dorf

Versammlung

26.03.2015

Die grüne Seite im Dorf

Das neue Vorstands-Team (von links): Mathias Bader, Franz Rendle, Beate Schlumpp, Margret Rendle, Roland Jutz, Rita Konrad, Peter Konrad, Elfriede Wenger, Gerd Struve, Konstanze Högerle, Günther Konrad.
Bild: Regina Langhans

Gartenfreunde aus Unterroth bepflanzten im vergangenen Jahr viele öffentliche Plätze. Vorsitzender Niederreuter wiedergewählt

Die anstehenden Wahlen beim Obst-und Gartenbauverein in Unterroth haben den Vorstand in seiner Spitze bestätigt. 46 Wahlberechtigte waren zur Jahresversammlung in den Gasthof Linde gekommen und haben sich einstimmig für ihren bisherigen Vorsitzenden Patrick Niederreuter ausgesprochen. Dieser hatte sich entschuldigen lassen, aber für eine weitere Amtsperiode bereit erklärt.

Der Vorsitzende sowie Stellvertreter Franz Rendle, der auch die Versammlung leitete, Schriftführer Roland Jutz sowie Kassiererin Beate Schlumpp wurden in geheimer Abstimmung einstimmig gewählt. Die Wahl der Beisitzer erfolgte in einem Durchgang und per Akklamation. Es sind Gerd Struve, Rita Konrad, Peter Konrad, Günther Konrad, Elfriede Wenger, Margaretha Rendle, Konstanze Högerle und Mathias Badent. Ebenfalls per Handzeichen wurden Cornelius Dopfer und Otto Jutz als Kassenprüfer gewählt.

Im vergangenen Jahr hatten sich die Gartenfreunde viel Mühe gemacht, um Unterroth von seiner grünen Seite zu zeigen, wie Schriftführer Roland Jutz vortrug. In drei Arbeitseinsätzen wurden am Kreisverkehr Rosen und Kleinsträucher geschnitten sowie Unkraut gejätet. Im Oktober stand die alljährliche Biotoppflege an. Mit zahlreichen Helfern wurde der Bewuchs an den Unterrother Biotopen und dem Löschteich in Matzenhofen gemäht und abtransportiert. In einer weiteren Aktion bepflanzten Gartenfreunde mit weiteren Helfern im November die gesamte Außenanlage des Neubaus von Schützenheim und Sporthalle mit Bäumen, Sträuchern und Blumen. Von den 1000 Euro Kosten für den Pflanzeneinkauf übernahm der Verein fast die Hälfte und leistete somit seinen Anteil an der mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde großteils in Eigenregie erstellten „Schieß- und Sportstätte am Mühlhölzle“.

Aber auch die Jugendgruppe trug zur Dorfverschönerung bei, wie Jugendwartin Margret Rendle informierte. Am Ortsausgang auf der, ebenfalls vom Verein gepflegten Streuobstwiese, stellten die Jugendlichen ein kunstvoll gebautes Insektenhotel auf. Für Ostern bastelten sie einen Türkranz aus Stroh mit Grün, und dann erlaubte es die Witterung, mit dem Garteln in den Beeten beim OGV-Häusle zu beginnen. (lor)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren