Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Dietenheimer Jugend bringt die Musik zurück in den Gottesdienst

Dietenheim

29.10.2020

Dietenheimer Jugend bringt die Musik zurück in den Gottesdienst

Mit ausreichend Abstand zueinander proben (von links) Tabea Erath, Maja Braun, Ottilia Wiederer, Miriam Stoerk und Luis Striebel für ihren nächsten Auftritt als Jugendband.
Bild: Celina Percuku

Plus Weil die Besucher derzeit nicht selbst singen dürften, formierte sich in Dietenheim eine Jugendband. Die Musiker haben viele Auftritte geplant.

Eine schmale Wendeltreppe aus Holz führt hinauf in die Empore der Pfarrkirche St. Martinus in Dietenheim. Dort sitzt Felix Wiederer, Leiter der Dietenheimer Jugendband, bereits am Keyboard, vor ihm sind die Noten der aktuellen Lieder ausgebreitet.

Nach und nach stoßen weitere Bandmitglieder mit ihren Instrumenten und Notenblättern dazu. Draußen ist es schon dunkel, als eine der vielen wöchentlichen Proben der Band ansteht. „Durch die Corona-Regelungen ist gemeinsames Singen der Gottesdienstbesucher nicht möglich“, erklärt Felix Wiederer. Ein Gottesdienst ohne Musik und Gesang? Für viele Gläubige nur schwer vorstellbar. Begrenzte Personenzahlen, ausreichender Abstand zwischen den Bankreihen und Einlasskontrollen durch Ordner an den Eingängen – die Corona-Pandemie trifft auch die Kirchen hart.

Für die Dietenheimer Jugendband waren die Corona-Regelungen ausschlaggebend

Für die Gründung der Jugendband waren die Corona-Regelungen ausschlaggebend, durch die seit Mai wieder Gottesdienste in Baden-Württemberg gefeiert werden können und den Gesang durch einen Kantor oder einer Gesangsgruppe ermöglichen. „So sind wir auf die Idee gekommen“, erklären die Jugendlichen.

Auf die Frage, was die Bandmitglieder verbindet, sind sich alle einig: „Natürlich die Leidenschaft zur Musik“, sagt Miriam Stoerk, die die Jugendband durch Gesang und mit ihrer Violine unterstützt. Neben ihr singen Maja Braun, Jana Bischof, Tabea Erath und Ottilia Wiederer in der Band, Linda Stoerk begleitet an der Gitarre, Luis Striebel sitzt am Cajon und Felix Wiederer unterstützt die Band mit Gesang und am Keyboard.

Es gibt sogar einen Tontechniker bei der Dietenheimer Gruppe

„Wir haben sogar einen Tontechniker“, erklärt Felix Wiederer. „Josua Christeleit sorgt dafür, dass, angefangen bei den Mikrofonen bis hin zum technischen Ablauf, alles funktioniert.“ Für Proben treffen sich die neun Jugendlichen regelmäßig im Don-Bosco-Heim in Dietenheim, vereinzelt finden die Proben aber auch in der Pfarrkirche St. Martinus statt. Die Band erklärt: „In der Pfarrkirche lässt es sich ganz anders proben. Denn hier ist die Klangentwicklung durch die Umgebung kein Vergleich zu den Räumen im Don-Bosco-Heim.“

Auch Pfarrer Gerhard Bundschuh freut sich über die gesangliche und musikalische Begleitung bei den Gottesdiensten: „Die Jugendband ist eine wahre Bereicherung.“ Zudem habe er bisher nur positive Rückmeldungen erhalten. „Zwar können die Gottesdienstbesucher selber nicht mitsingen, doch durch die Jugendband und weitere Chöre sind Musik und Gesang während Messen möglich – und das ist wirklich super“, erklärt Pfarrer Bundschuh.

Die Dietenheimer Band wünscht sich viele gemeinsame Auftritte

Für die Zukunft haben die neun Bandmitglieder bereits Pläne geschmiedet. „Im November begleiten wir einen Sonntagsgottesdienst“, freut sich Felix Wiederer mit Miriam Stoerk. Was sich die Bandmitglieder noch wünschen: eine männliche Gesangsstimme und natürlich viele weitere gemeinsame Auftritte.

Der nächste Auftritt der Jugendband ist für den Sonntagsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martinus in Dietenheim am 22. November, um 10 Uhr geplant.

Lesen Sie dazu auch:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren