Newsticker

Erneut mehr als 11.000 neue Corona-Fälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Dietmar Jäckle wieder an der Spitze

Wahlen

11.04.2015

Dietmar Jäckle wieder an der Spitze

Das neue Gremium von links: Andreas Mirschel, Gunther Shelley, Peter Gluche, Rita Köhler, Dietmar Jäckle, Martina Sailer, Benjamin Windirsch, Dieter Heidl, Gabi Walser, Elisabeth Botzenhart, Herbert Pressl und Johann Baumgartner.
Bild: R. Langhans

Geschlossenheit bei der Bellenberger CSU und Lob von Kreisstellvertreter Herbert Pressl

Geschlossenheit und Einmütigkeit bewies die CSU Bellenberg bei der Wahl ihres neuen Vorstands mit Dietmar Jäckle an der Spitze – was stellvertretender Kreisvorsitzender Herbert Pressl seiner Partei als nicht selbstverständliche Eigenschaften hoch anrechnete. 23 Wahlberechtigte waren gekommen und ebenso viele Ja-Stimmen bestätigten die teils Altbewährten in ihren Ämtern. Die laut Satzung drei erforderlichen Stellvertreter Jäckles sind Edgar Schwägerl, Benjamin Windirsch und Peter Gluche. Das Protokoll führt wieder Gunther Shelley. Neu ist Rita Köhler als Schatzmeisterin, da Josef Prestele nach über 30 Jahren nicht mehr antrat. Stattdessen wird er mit Josef Ziob künftig die Kasse prüfen. Die sechs Beisitzer heißen Gabi Walser, Dieter Heidl, Martina Sailer, Johann Baumgartner, Elisabeth Botzenhart und Andreas Mirschel. Als Delegierte für die Kreisversammlung stehen Roland Bürzle, Simone Vogt-Keller, Norbert Frank, Dietmar Jäckle, Peter Gluche, Benjamin Windirsch zur Verfügung. Lediglich die Ersatzdelegierten erhielten unterschiedlich viele Stimmen, in deren Reihenfolge sie antreten: Dieter Heidl, Martina Sailer, Abdo De Basso, Harald Daiber, Josef Prestele, Gunther Shelley. Herbert Pressl hatte die im Zweijahresrhythmus stattfindende Wahl geleitet und den reibungslosen Ablauf begrüßt. Als Zeichen guten Miteinanders wertete er, dass sich Beisitzer und Vertreter gruppenweise wählen ließen.

Der wiedergekürte Vorsitzende Jäckle teilte erfreut mit, dass die Mitgliederzahl jüngst auf 53 gestiegen sei, wobei sich der Verband durch Kontinuität auszeichne: „Der Alters-Durchschnitt beträgt 61 Jahre und der der Mitgliedschaft 21 Jahre.“ Bürgermeisterin Simone Vogt-Keller fasste wichtige Ereignisse im Ort zusammen, wozu sie als jüngsten Erfolg die von Illertissen und Bellenberg beschlossene Vorentwurfsplanung des Autobahnzubringers A0b zählte. „Ein Durchbruch ist gelungen, den bereits Roland Bürzle als Bürgermeister angestoßen hat.“ Aktuelle Probleme sieht sie beim Jugendtreff, der erweitert wurde, um Jugendliche von der Straße zu holen, und nun geschlossen hat, weil zuviel demoliert wurde. Vogt-Keller: „Wir bleiben dran.“ Landrat-Stellvertreter Roland Bürzle lobte, dass in Bellenberg fünf Asylbewerber untergekommen sind. „Allein Neu-Ulm hat 407 aufgenommen, im Kreis gibt es nur noch fünf Orte ohne Flüchtlinge.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren