1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Dirigentenwechsel gleich zum Jahresauftakt

Blasmusik

20.01.2014

Dirigentenwechsel gleich zum Jahresauftakt

Wurden geehrt (von links): Stephan Bock, Sandra Schregle, Regina Böckler, Lisa Riedele, Josef Stölzle und Vorsitzenden Armin Haupeltshofer.
Bild: Claudia Bader

Josef Stölzle übergibt den Stab an Mathias Hofmann

Oberschönegg/Weinried Dirigentenwechsel bei der Weinrieder Blasmusik: Nach zehnjährigem Wirken reichte Josef Stölzle den Taktstock an seinen bisherigen Stellvertreter Mathias Hofmann weiter. Der langjährige und routinierte Trompeter führt das Blasorchester ins neue Jahr und wird es so lange leiten, bis ein neuer Dirigent gefunden ist. Bei der Jahresversammlung bedankten sich die Musiker bei ihrem Seppi, der jetzt wieder das Trompetenregister unterstützt.

Bei insgesamt 29 Aktivitäten, darunter 13 Auftritte, haben sich die Weinrieder Musikanten im Jahr 2013 der Öffentlichkeit präsentiert, berichtete Vorsitzender Armin Haupeltshofer. Bei 50 absolvierten Proben lag die durchschnittliche Beteiligung bei 78 Prozent und ist im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken, informierte Dirigent Stölzle. Als fleißige Probenbesucher belohnte er Andreas Bader für lückenlose Anwesenheit sowie Sandra Schregle, Thomas Riedele und Armin Haupeltshofer mit einem kleinen Präsent. Während Sandra Weckerle das Protokoll verlas, gab Karina Till Einblick in die Finanzen. Als größte Ausgabe nannte sie die Anschaffung neuer Stühle für den Probenraum. 20 Jugendliche unter 18 Jahren sind Teil der Weinrieder Blasmusik, 14 davon befinden sich noch in Ausbildung, berichtete Jugendleiterin Regina Böckler.

Die Nachwuchsmusiker Sarah Koros, Natalie Freiberger und Tobias Schregle haben die D1- sowie Julia Stölzle die D2-Prüfung des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes (ASM) erfolgreich abgelegt.

Begleitet von Applaus ehrten die Weinrieder Musikanten ihren ehemaligen Dirigenten Josef Stölzle für sein zehnjähriges Wirken, währenddessen man zahlreiche Höhepunkten wie Siege bei Blasmusikcups feiern konnte. Aber auch die Einführung des traditionellen Jahreskonzerts im November, die Neustrukturierung des Notenarchivs, die Gewinnung von neuen Musikern sowie die Neugestaltung des Nebenraumes beim Probenlokal sind unter Stölzles Regie erfolgt. In Anerkennung ihres zehnjährigen musikalischen Wirkens durften auch Sandra Schregle und Regina Böckler (Klarinette), Lisa Riedele (Querflöte) und Stephan Bock (Schlagzeug) eine Ehrung entgegen nehmen. (clb)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Ligatne_0599_3.tif
Au

Auer Chorgemeinschaft war im Baltikum unterwegs

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen