Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Doppelsieg für Claudia Volz und ihre Hunde

Vereine

21.05.2015

Doppelsieg für Claudia Volz und ihre Hunde

Abonnementssiegerin Claudia Volz (Dritte von links) konnte sich auch bei der diesjährigen Frühjahrsprüfung des Schäferhundevereins Babenhausen durchsetzen.
Bild: Fritz Settele

Abonnementssiegerin, „Wazze“ und „Very Nice“ dominieren die Frühjahrsprüfung in Babenhausen

Obwohl Abonnementssiegerin Claudia Volz dieses Mal nur mit ihren Nachwuchshunden „Wazze von der Bildsäule“ und „Very Nice von der Bildsäule“ an den Start gegangen war, sicherte sie sich doch bei der Frühjahrsprüfung des Schäferhundevereins (SV) Babenhausen mit einem Doppelsieg die Tageswertung.

Da keiner der Teilnehmer fehlerfrei durch die Prüfung kam, vergab Preisrichter Peter Arth das Höchstprädikat „vorzüglich“ nicht. Trotzdem kamen die Babenhauser Teilnehmer durchwegs auf das Prädikat „sehr gut“, allen voran Claudia Volz mit „Wazze von der Bildsäule“ mit 270 Punkten. Dabei vergab das Hundlerduo eine noch deutlich höhere Bewertung. Schließlich hatte Claudia Volz mit ihrem Nachwuchshund in der Fährte 98 Punkte und im Schutzdienst 95 (von 100 möglichen) Punkten vorgelegt. Doch kleinere Unaufmerksamkeiten des Tieres in der Unterordnung verhinderten eine höhere Einstufung. Gleiches galt für den Auftritt mit „Very Nice von der Bildsäule“. Vorzügliche Fährtenarbeit mit der Tageshöchstleistung von 98 Punkten und starken 94 Punkten im Schutzdienst standen nur 75 Punkte in der Unterordnung gegenüber.

Nur knapp dahinter auf Platz drei landete Mannschaftskollegin Katja Möst mit „Chacky vom Rabensteiner Wald“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gute Leistungen gab es bei den Spezialfährtenhunden. So erhielt der für den SV Babenhausen an den Start gegangene Anton Burghard gute 87 Punkte. Zudem bestanden alle angetretenen Teilnehmer den praktischen Teil des Hundeführerscheins. der ihnen das Prädikat Begleithund attestierte.

Wertungsrichter Peter Arth (Bad Füssing), gleichzeitig Landesgruppenzuchtwart, bescheinigte Herbert Volz und dessen Team eine mustergültige Prüfung. Auch Volz selbst, gleichzeitig Landesgruppenvorsitzender Bayern/Süd, sprach von einer „sehr schönen Prüfung“, auch wenn nicht alle Hundlerträume in Erfüllung gegangen seien. Dabei lag es nicht am fair richtenden Peter Arth, sondern daran, dass einigen Teilnehmern an diesem Tag einfach keine optimalen Prüfungsleistungen gelingen wollten.

Vielleicht läuft es dann im Herbst besser, wenn die nächste größere Schäferhundeprüfung auf dem Vereinsgelände am alten Unterschönegger weg auf dem Programm steht.

Wer die Veranstaltungen des Schäferhundevereins Babenhausen noch detaillierter verfolgen will, kann dies auf der neuen Homepage des Verein unter www.sv-og-babenhausen.de tun. (fs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren