1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ehrenamtskarte kann beantragt werden

Angebot

13.08.2018

Ehrenamtskarte kann beantragt werden

Im September werden die ersten ausgegeben. Was engagierte Bürger davon haben

Ende September werden im Landkreis Neu-Ulm offiziell die ersten bayerischen Ehrenamtskarten ausgehändigt. Damit erhalten Inhaber der Karte Vergünstigungen bei teilnehmenden Einrichtungen und Unternehmen in ganz Bayern und speziell im Landkreis Neu-Ulm. Die Ehrenamtskarte richtet sich, wie berichtet, an Bürger im Landkreis Neu-Ulm, die sich freiwillig engagieren und damit einen wichtigen Beitrag für das gesellschaftliche Miteinander leisten.

Um zu gewährleisten, dass die Rabattkarte tatsächlich nur verdiente, freiwillige Helfer bekommen, müssen diese nachweisen, wie oft sie welcher Tätigkeit nachgehen. Für die auf drei Jahre beschränkte blaue Ehrenamtskarte muss man sich freiwillig fünf Stunden die Woche engagieren oder 250 Stunden jährlich, Inhaber einer Jugendleiterkarte sein, aktiv in Feuerwehr, Rettungsdienst oder Katastrophenschutz arbeiten. Für die goldene Ehrenamtskarte, die unbegrenzt gültig ist, muss man Inhaber des Ehrenzeichens sein, Einsatzkraft mit Dienstzeitauszeichnung oder seit mindestens 25 Jahren ehrenamtlich tätig sein.

Die ausgefüllten und unterschriebenen Anträge können per E-Mail oder Post an die Freiwilligenagentur versendet oder direkt dort abgegeben werden. Für Vereine und Organisationen besteht die Möglichkeit, einen Sammelantrag für die jeweiligen Mitglieder, für die eine Ehrenamtskarte infrage kommt, zu stellen. Ebenfalls gibt es Sammelanträge für Mitglieder der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes. Sammelanträge können sowohl für die Ehrenamtskarte in Blau und jetzt neu auch für die Ehrenamtskarte in Gold bei der Freiwilligenagentur „Hand in Hand“ eingereicht werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bereits seit Anfang Juni können Anträge zum Erhalt der bayerischen Ehrenamtskarte gestellt werden. Nach der offiziellen Ausgabe der ersten Ehrenamtskarten Ende September, werden die Karten, je nach Eingang der Anträge, per Post versendet. (az)

Anträge für die Ehrenamtskarte können direkt bei der Freiwilligenagentur im Landratsamt abgeholt werden. Zudem stehen sie online bereits unter www.freiwilligenagenturNU.de zur Verfügung.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren