1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ein Kiesweg in Tiefenbach wird ausgebaut

Tiefenbach

17.05.2019

Ein Kiesweg in Tiefenbach wird ausgebaut

Copy%20of%20KAYA3837(1).tif
2 Bilder
Die Stadträte haben über eine Straße in Tiefenbach diskutiert.

Der Wilhelm-Busch-Ring in Tiefenbach soll nun auch im nördlichen Bereich erschlossen werden. Was genau geplant ist.

In Tiefenbach sollen acht neue Einfamilienhäuser entstehen. Der Bauausschuss hat in seiner Sitzung kürzlich beschlossen, dass der nördliche Teil des Wilhelm-Busch-Rings weiter erschlossen werden soll. Bisher ist dort nur eine Grundstück bebaut. Die Straße existiert nur als provisorisch erschlossener Kiesweg.

Wie Bernd Hillemeyer, Leiter des Tiefbauamts der Stadt Illertissen, den Stadträten erklärte, stehe schon länger im Raum, dass in dieser Straße acht Einfamilienhäuser entstehen sollen. Nun wurden die Pläne des Bauträgers konkreter, sodass Planungssicherheit herrsche und auch die Stadt aus seiner Sicht mit der weiteren Erschließung beginnen könne. Die notwendigen Mittel seien sogar schon im Haushalt eingeplant.

Hillemeyer stellte auch seine Pläne vor, wie genau die Erschließung aussehen könnte. Die Fahrbahn soll auf einer Breite von 5,25 Meter asphaltiert werden. Stadtrat Wilhelm Fischer wunderte sich an dieser Stelle über die vergleichsweise geringe Breite. Tiefbauamtsleiter Hillemeyer erklärte, dass die Stadt den betroffenen Grund an dieser Stelle bereits erworben hatte. „Mit diesem Platz müssen wir hier einfach auskommen“, sagte Hillemeyer.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Tempo 30 statt Spielstraße

Er hat außerdem eine Verkehrsinsel an der Einfahrt der Graf-Kirchberg-Straße geplant, die den Beginn der Tempo-30-Zone an dieser Stelle deutlich kennzeichnen soll. Der Idee von Bürgermeister Jürgen Eisen (CSU), den ganzen Abschnitt zur Spielstraße zu machen, erteilte Hillemeyer eine Absage. Solche verkehrsberuhigten Bereiche würden vieles komplizierter machen, so der Tiefbau-Experte. Dort gebe es beispielsweise keinen genau abgegrenzten Gehweg. So ist dann auch die Räumpflicht im Winter nicht genau geregelt.

Hillemeyer hat außerdem einen Fuß- und Radweg hin zur Frühlingsstraße geplant, über den Kinder die Tiefenbacher Grundschule direkt und fußläufig erreichen können. Weil bisher nur in einem Teilbereich Wasser- und Abwasserleitungen verlegt sind, müssen im Zuge der Erschließungsmaßnahmen auch diese, inklusive der erforderlichen Grundstücksanschlüsse, auf der gesamten Länge des Weges eingebaut werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Obst1.tif
Kellmünz / Ulm

Zu Besuch beim kommandierenden Bürgermeister

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden