1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ein Platz im Kettershauser Gemeinderat bleibt frei

Kettershausen

10.02.2018

Ein Platz im Kettershauser Gemeinderat bleibt frei

_JOR6878(1).JPG
2 Bilder
Ein Platz wird im Gemeinderat von Kettershausen frei bleiben.
Bild: Thorsten Jordan (Symbolbild)

Keiner der vier Nachrücker will den Platz von Gunter Möhle einnehmen, der kürzlich ausgewandert ist.

Der Platz von Gunter Möhle am Tisch des Kettershauser Gemeinderates blieb am Donnerstag leer. Der Grund: Es gibt keinen Ersatz für den Rat, der das Gremium im Januar überraschend verlassen hat. „Bei der heutigen Sitzung wird kein neues Gemeinderatsmitglied vereidigt, da sich alle vier möglichen Nachrücker aus persönlichen und beruflichen Gründen dagegen entschieden haben“, sagte Bürgermeisterin Susanne Schewetzky. Damit bleibe der Platz nach dem Kommunalwahlrecht bis zur neuen Wahl im Jahr 2020 unbesetzt, erklärte sie weiter.

Wie berichtet, wurde Möhle bei der vergangenen Sitzung aus dem Gemeinderat verabschiedet. Der Mohrenhauser hatte einen entsprechenden Entlassungsantrag gestellt. Er ist inzwischen nach Paraguay ausgewandert, wo er künftig seinen Lebensmittelpunkt sieht.

Als möglicher Nachrücker stand daraufhin Andreas Stiegeler als erster auf der Liste, gefolgt von Anton Bader, Martina Müller und Alexander Walter. Mit „nicht unbedingt positiv“ und zudem „schade“ kommentierte Schewetzky die vier Absagen. Da alle definitiv abgesagt hätten, sei auch kein Nachrücken bei einer eventuellen Meinungsänderung mehr möglich, erklärte sie auf Nachfrage von Rätin Marianne Rugel. Außerdem befasste sich das Gremium bei der Sitzung mit folgenden Themen:

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Logo Kindertagesstätte: Bürgermeisterin Schewetzky stellte einen Logo-Entwurf für die Kettershauser Kindertagesstätte vor. Das Logo, das die Leiterin der Einrichtung Bianca Stiegeler entworfen hat, fand im Gremium Zustimmung. Als „gut gemacht“ lobte Schewetzky den Entwurf. Falls die Kindertagesstätte zukünftig keinen expliziten Namen erhalten sollte, wäre dies ein mögliches Logo. Wie berichtet, wird in den Räumen der neu gebauten Kinderkrippe voraussichtlich Ende März der Betrieb starten. Kindergarten und Kinderkrippe bilden inzwischen zusammen die Kindertagesstätte Kettershausen – denn seit Januar werden hier Kinder bereits übergangsweise im Kindergarten betreut. Die feierliche Einweihung der neuen Kinderkrippe samt Tag der offenen Tür soll dann am Sonntag, 22. Juli, stattfinden. Ein genaues Programm wird noch ausgearbeitet. Auch, ob die Einrichtung einen speziellen Namen bekommt, ist noch nicht abschließend geklärt.

Zuwendungsliste 2017: Spenden in Höhe von insgesamt 3920 Euro hat die Gemeinde im vergangenen Jahr erhalten. Ein Großteil der Gelder ist laut der Zuwendungsliste, die bei der Sitzung präsentiert wurde, für die Jubiläumszeitschrift anlässlich der 50-Jahr-Feier der Grundschule Kettershausen eingegangen. Neben der Schule erhielt auch der Kindergarten Zuwendungen – diese betrugen 1350 Euro. Insgesamt sind 29 Spenden aufgelistet, vielfach von Privatpersonen und Firmen. Aufgabe der Gemeinderäte war es, der Annahme der Spenden in der Zuwendungsliste zuzustimmen. Sie taten dies geschlossen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
voe015.jpg
Vöhringen

Kinder erfahren in Vöhringen mehr über Wald und Wild

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden