Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ein märchenhafter Weihnachtsmarkt für das Illertisser Hospiz

Untereichen

09.01.2019

Ein märchenhafter Weihnachtsmarkt für das Illertisser Hospiz

Andreas Lazarek (links), Geschäftsführer des Benild-Hospiz in Illertissen nahm eine Spende in Höhe von 1500 Euro entgegen. Das ist der Erlös des letztjährigen Untereicher Weihnachtsmarktes, den Erwin und Sieglinde Brugger zum neunten Mal organisiert haben.
Bild: Benild Hospiz

Auch heuer hat die Familie Brugger in ihren Garten eingeladen. Den Erlös aus der Adventsaktion spenden sie traditionell an das Benild-Hospiz in Illertissen.

Auch der neunte Weihnachtsmarkt der Familie Brugger in Untereichen besaß traditionell seinen märchenhaften Charakter und somit einen ganz besonderen Zauber, der all die großen und kleinen Gäste in seinen Bann zog. Trotz des Regens kamen wieder zahlreiche Besucher in den Garten von Erwin und Sieglinde Brugger. Und das ist gut so, denn der Erlös kommt stets einem sozialen Zweck zugute. In diesem Jahr wurde wieder das Illertisser Hospiz bedacht.

Ein Markt mit besonderem Zauber

Andreas Lazarek, Geschäftsführer des Benild-Hospiz, ist Jahr für Jahr begeistert vom enormen Engagement der Bruggers und ihrer Helfer, wie er in einer Erklärung für unsere Zeitung schreibt. Der Weihnachtsmarkt hat seiner Meinung nach einen ganz besonderen Zauber, denn erhabe so vieles mit einem Weihnachtsmärchen gemeinsam: Fern vom Advents-Kommerz und dem rationalen Alltag ermöglicht ermögliche er, die wahre Bedeutung von Weihnachten zu erkennen. Er beinhalte eine wunderbare Gemeinschaft, Engagement für Mitmenschen, praktizierte Nächstenliebe und stehe sinnbildlich für Solidarität in der Gesellschaft.

Freunde und Familie unterstützen das Ehepaar Brugger

Unterstützung hatten Erwin und Sieglinde Brugger durch die Familie, aber auch durch Freunde und Verwandte, welche das Paar mit Kuchen und allerlei Speisen unterstützten. Sogar aus dem fernen Südtirol wurde der Weihnachtsmarkt mit einer Spende von 200 Euro bedacht. Die Feuerwehr sowie die Gemeinde Altenstadt stellten Holzbuden und Tannenbäume zur Verfügung, die mit großem Aufwand weihnachtlich geschmückt wurden. Musikalisch wurde der Markt durch die Sandberg-Musikanten bereichert.

Wie die Jahre zuvor spendeten Erwin und Sieglinde Brugger den Gesamterlös von 1500 Euro dem Benild-Hospiz in Illertissen. Das Ehepaar und Bürgermeister Wolfgang Höß rundeten den Betrag auf. Die Bruggers hat in den vergangenen neun Jahren 15.460 Euro an wohltätige Institutionen gespendet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren