1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ersthelfer müssen zusehen, wie der Fahrer im Wagen verbrennt

Tödlicher Unfall

28.12.2011

Ersthelfer müssen zusehen, wie der Fahrer im Wagen verbrennt

Völlig ausgebrannt ist gestern ein Auto nach einem Unfall zwischen Sinningen und Oberbalzheim im Nachbarlandkreis Biberach. Der Fahrer konnte nur tot geborgen werden.
Bild: Foto: wis

Bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Biberach ist ein Mann gestorben. Ersthelfer versuchten noch, ihn aus dem brennenden Autowrack zu ziehen, waren am Ende aber machtlos.

Der tödliche Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch kurz vor 15 Uhr auf der Landesstraße zwischen Kirchberg und Oberbalzheim (Landkreis Biberach). Kurz nach Sinningen kam der Fahrer eines Renault Twingo aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte das Fahrzeug mit Ulmer Kennzeichen gegen einen Baum.

Als Ersthelfer hinzukamen und den eingeklemmten Fahrer aus dem Wrack befreien wollten, begann der Renault von der Beifahrerseite her zu brennen. Obwohl die Helfer noch versuchten, mit einem Pulverlöscher die Flammen zu bekämpfen, konnten sie nichts mehr für den Verunglückten tun und mussten sich zurückziehen, um nicht selbst in Lebensgefahr zu geraten.

Das Fahrzeug brannte völlig aus. Da bei den ersten Notrufen der Unfallort nicht genau klar war, wurden die Feuerwehren aus Dietenheim, Balzheim, Kirchberg, Sinningen und Erolzheim alarmiert, die aber nichts mehr zur Rettung des Mannes tun konnten. Der Brand war schnell gelöscht; die Leiche musste mithilfe hydraulischer Rettungsgeräte aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Neben den Feuerwehren waren die Besatzung eines Rettungswagens sowie ein Notarzt im Einsatz. Für die psychosoziale Betreuung der Ersthelfer und der Rettungskräfte wurden zwei Notfallseelsorger an die Unfallstelle geholt. Die Straße wurde für die Unfallaufnahme und die Arbeit eines Sachverständigen längere Zeit gesperrt. Die Identität des Unfallopfers ist noch nicht geklärt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren