Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert

03.03.2009

Fagott im Barocksaal

Am Samstag, 7. März, kommen Fagottist Christian Kunert und Alex Soddy (Piano) zu einem außergewöhnlichen Konzert in den Barocksaal des Illertisser Vöhlinschlosses. Beginn ist 19 Uhr. Veranstalter ist der Freundeskreis "Kultur im Schloss".

Kunert, 1983 in Esslingen geboren, gewann 2008 den zweiten Preis des renommierten ARD-Wettbewerbs. Mittlerweile ist er ständiger Gast unter anderem an der Bayerischen Staatsoper und bei den Münchner Philharmonikern. Christian Kunert beherrscht das Fagott ebenso wie das Klavier. Mit beiden Instrumenten gewann er bei "Jugend musiziert" sieben Bundespreise. Bereits im Studium war er Solofagottist an der Hamburgischen Staatsoper.

Aus Oxford

Alexander Soddy wurde 1982 in Oxford geboren und erhielt schon mit neun Jahren eine Ausbildung als Chorsänger am Magdalen College Oxford. Es folgte ein Klavier-, Dirigier- und Gesangsstudium an der Junior Royal Academy of Music. Im Anschluss studierte er Musikwissenschaft und Komposition an der Cambridge University. Nach seinem Abschluss im Jahr 2004 wurde er direkt an das National Opera Studio London als Korrepetitor und Dirigent engagiert.

Alexander Soddy wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem von den Friends of Covent Garden und dem Endowment Trust der Schottischen Oper. Außerdem erhielt er dem Roe-Preis der Cambridge University und den Henry Richardson Award für Klavierbegleitung. Seit 2003 assistiert er Simone Young. Mit ihr erarbeitete er Brittens "War requiem" in Snape Maltings in Suffolk und "Peter Grimes" an der Wiener Staatsoper und assistierte bei zahlreichen Konzerten mit dem London Philharmonic und Sydney Symphony Orchestra. Seit 2005 ist Alexander Soddy an der Staatsoper Hamburg engagiert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren