1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Fahrzeuge prallen auf A7 zusammen

19.03.2018

Fahrzeuge prallen auf A7 zusammen

Fünf Personen werden verletzt, teils schwer

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf Fahrzeugen ist es am Freitagabend auf der A7, Fahrtrichtung Ulm, auf Höhe Dettingen gekommen. Wie die Polizei mitteilt, wurden dabei fünf Personen verletzt, teilweise schwer.

Der Fahrer eines Sattelzuges hatte aus noch ungeklärter Ursache auf dem Standstreifen angehalten. Als er zurück auf die Fahrbahn fahren wollte, übersah er einen zweiten Sattelzug, der auf der rechten Spur nahte. Dessen Fahrer versuchte noch, nach links auszuweichen. Dies gelang ihm aber nicht, da sich ein Auto auf der Überholspur befand. Die Sattelzüge krachten zusammen. Das Auto konnte vorbeifahren – ob es von Fahrzeugteilen getroffen wurde, ist laut Polizei noch unklar. Zwei weitere Autofahrer hatten weniger Glück: Sie konnten wegen der ausgelaufenen Betriebsstoffe nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren frontal in einen der Sattelzüge, der quer stand.

Ein Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde – wie auch die Fahrer der Sattelzüge und ein Ehepaar, das im dritten Auto saß – ins Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, die anderen vier Personen schwer, aber nicht lebensgefährlich. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf etwa 280000 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehr Erolzheim mit sechs Fahrzeugen und das Technische Hilfswerk Memmingen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Autobahn bis zum Morgen gesperrt

Der betroffene Abschnitt der A7 war bis Samstagmorgen komplett gesperrt. Die Reinigung der Straße habe sich wegen der extremen Verschmutzung überdurchschnittlich lange hingezogen, so die Polizei. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Dettingen umgeleitet. Wenngleich sich nur ein kurzzeitiger Stau bildete, kam es dort noch zu einem Auffahrunfall. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6500 Euro. Verletzt wurde niemand.(az)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Obst1.tif
Kellmünz / Ulm

Zu Besuch beim kommandierenden Bürgermeister

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden