Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Falscher Alarm: Brennendes Auto war Irrtum

Illertissen

21.11.2018

Falscher Alarm: Brennendes Auto war Irrtum

Bei einem Großbrand in Pöcking (Landkreis Starnberg) ist ein Holzhaus ein Raub der Flammen geworden. Eine Bewohnerin ist ihren schweren Verletzungen erlegen. Ihr Mann schwebt noch in Lebensgefahr.
Bild: Alexander Kaya/Symbolfoto

An der Ausfahrt Illertissen der A7 wurde ein brennendes Auto gemeldet. Die Feuerwehren mussten nicht eingreifen.

An der Ausfahrt Illertissen der A7 ist ein Auto in Brand geraten. Das wurde am Mittwoch gegen 16.35 Uhr gemeldet. Feuerwehren wurden alarmiert. Aber dien Informationen stimmte nicht. Möglicherweise hat ein Augenzeuge dampfendes Kühlwasser mit einem Feuer verwechselt. Der Einsatz war schnell beendet. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren