Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Familienstreit eskaliert: Mann attackiert Polizei in Vöhringen

Vöhringen

28.12.2020

Familienstreit eskaliert: Mann attackiert Polizei in Vöhringen

Ein betrunkener Mann griff in Vöhringen zwei Polizeibeamte an.
Bild: Alexander Kaya

Wegen eines Familienstreites in Vöhringen musste die Polizei eingreifen. Der betrunkene Ehemann wollte den Anweisungen nicht folgen - und verletzte zwei Polizisten.

Weil er die Nacht nicht getrennt von seiner Frau verbringen wollte, ist ein Mann in Vöhringen gewalttätig geworden. Am Sonntagabend wurde der Polizeiinspektion Illertissen ein Familienstreit in Vöhringen gemeldet. Die Streife konnte die Anwesenden in dem Haus in der Ulmer Straße zunächst beruhigen. Allerdings musste das Ehepaar über Nacht räumlich getrennt werden, um eine erneute Eskalation zu vermeiden. Das missfiel dem 39-jährigen Ehemann. Er war nach Angaben der Polizei stark alkoholisiert und hoch aggressiv.

Der Mann befolgte die Anweisungen der Beamten nicht und ging dann plötzlich bedrohlich und mit erhobenen Fäusten auf die Polizisten los. Diese brachten den 39-Jährigen zu Boden und legten ihm Handfesseln an. Hierbei wehrte sich der Mann vehement und beleidigte die Polizisten mehrmals. Zwei Beamte wurden bei dem Zugriff verletzt. Einer davon war nach dem Einsatz nicht mehr dienstfähig. Der 39-Jährige verbrachte die Nacht in der Ausnüchterungszelle. Ihn erwartet ein Strafverfahren, unter anderem wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren