Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Fasching in Altenstadt: Polizist soll zugetreten haben

Altenstadt

12.02.2015

Fasching in Altenstadt: Polizist soll zugetreten haben

Gegen einen 28-jährigen Polizisten wird ermittelt, weil er am Sonntag in Altenstadt einen Jugendlichen getreten haben soll.
Bild: Symbolbild: Alexander Kaya

Der 28-jährige Polizist soll einen 17-jährigen Jugendlichen am Sonntag getreten haben, als dieser auf dem Boden lag. Das Landeskriminalamt ermittelt.

Das Bayerische Landeskriminalamt ermittelt derzeit gegen einen 28-jährigen Polizisten aus dem Landkreis Neu-Ulm, der auf der Faschingsveranstaltung am vergangenen Sonntag in Altenstadt einen am Boden liegenden Jugendlichen getreten haben soll.

Laut Polizei habe sich der 17-Jährige aus Ulm zuvor aggressiv verhalten. Ihm wurde zunächst ein Platzverweis für das Veranstaltungsgelände erteilt, dem er zunächst auch nachgekommen sein soll. Wenig später, gegen 16.30 Uhr, fiel er jedoch erneut bei einer verbalen Auseinandersetzung auf.

Der 17-Jährige war stark alkoholisiert und weigerte sich, die Veranstaltung zu verlassen. Da die Gefahr einer handgreiflichen Auseinandersetzungen bestand, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Dabei sei es zu Widerstandshandlungen des Jugendlichen gekommen, meldet die Polizei. Dem 28-jährigen Polizisten wird vorgeworfen, gegen den Jugendlichen unverhältnismäßig hart vorgegangen zu sein. Er soll den jungen Mann, der am Boden lag, getreten haben.

Der Jugendliche machte zum Zeitpunkt des Vorfalls gegenüber der Polizei keine Verletzungen geltend - suchte nach dem Vorfall aber einen Arzt auf. Die Staatsanwaltschaft Memmingen wurde über den Vorfall informiert. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren