Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Firmen können sich für den „Max-Award“ bewerben

Wirtschaft

27.02.2015

Firmen können sich für den „Max-Award“ bewerben

Gesucht werden Unternehmen, die sich bei der Ausbildung von Fachkräften besonders engagieren

Der „Max-Award Ausbildungsbetrieb“ wird auch in diesem Jahr wieder vom Landkreis Neu-Ulm und dem Förderkreis Berufliche Bildung im Landkreis Neu-Ulm an Ausbildungsbetriebe verliehen, deren Engagement in der Berufsausbildung überdurchschnittlich ist.

Die Preisverleihung findet dann im Rahmen der Abschlussfeier der Berufsschule Neu-Ulm am 22. Juli statt.

Gesucht werden Unternehmen, die ihren Sitz im Landkreis Neu-Ulm oder Auszubildende in der Berufsschule Neu-Ulm oder Illertissen haben und eine regelmäßige Ausbildung nachweisen können.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Unternehmen können sich selbst bewerben. Die Bewerbung sollte Informationen über die Zahl der Azubis enthalten. Wünschenswert sind weitere Informationen über besondere Maßnahmen, zum Beispiel für benachteiligte Jugendliche, Auslandsaufenthalte, Förderungen und Ähnliches, Maßnahmen zum Schutz der Umwelt, Maßnahmen für gesellschaftliches Engagement.

Bewerbungen oder Vorschläge für die Nominierung sind bis zum 15. Mai an den Förderkreis Berufliche Bildung im Landkreis Neu-Ulm möglich. Das Bewerbungs-Formular kann unter der folgenden Internetadresse heruntergeladen werden: www.fbb-neu-ulm.de. Alternativ kann die Bewerbung beziehungsweise der Vorschlag auch selbst formuliert werden. Fragen dazu beantwortet Claudia Heffner-Dürr unter der Telefonnummer 0731/985840. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren