1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Freudentänze in der Partnerstadt

Carnac

24.05.2018

Freudentänze in der Partnerstadt

Copy%20of%20DSC_3128(2).tif
3 Bilder
Brauchtumspflege wird beim Partnerschaftsbesuch in Carnac groß geschrieben: Die Jedesheimer Volkstanzgruppe zeigt auf dem Markt der französischen Kommune ihr Können. Dafür gibt es viel Beifall.
Bild: Regina Langhans

Rund 200 Bürger aus Illertissen und der Umgebung sind ins französische Carnac gereist. Was sie dort erleben.

Die gute Laune hatte sich bei den Illertissern bereits während der Busreise eingestellt. Der herzliche Empfang im „Salle de Ménec“ in Carnac von Bürgermeister Olivier Lepick und Komiteepräsidentin Marie-Claire Ézan taten ein Übriges, damit die Gäste den Besuch und das schöne Wetter in ihrer Partnerstadt genießen können. Über 200 Illertisser sind dabei, die Zwischenbilanz fällt überaus positiv aus.

Die Anreise in zwei Bussen war anstrengend: Sie dauerte – Pausen in der Höhe von Metz, Reims und Le Mans eingerechnet – 14 Stunden. Ankunft war am Samstag um 12Uhr. Vor Ort war die Überraschung groß, als unter den Ankömmlingen (etliche waren privat angereist) auch eine kleine Delegation aus Illertissens tschechischer Partnerstadt Elbogen/Loket anzutreffen war: Bürgermeister Zdenek Bednar mit seiner Frau Yvetta und Komiteepräsidentin Jana Motlikova. Bednar sagte, er sei mit großer Freude der einst beim bretonischen Abend in Illertissen ausgesprochenen Einladung gefolgt: „Nun freue ich mich, fremde Traditionen und andere kommunale Arbeitsweisen kennenzulernen.“ Motlikova ergänzte, dass sie in Carnac viele bekannte Gesichter in ungewohnter Umgebung entdecken konnte. „Die Einladung ist für uns eine große Ehre.“ Auf ihrer Anreise aus Tschechien haben sie in Illertissen Station gemacht, um sich für die Weiterfahrt den Feuerwehrleuten anzuschließen.

Nach weiteren Bekundungen der Wiedersehensfreude und Umarmungen begrüßte Carnacs Bürgermeister Olivier Lepick die Gäste: „Das Herz der Städtepartnerschaft schlägt in Carnac gleichermaßen wie in Illertissen.“ Zu verdanken sei dies dem Engagement der beiden Komitees mit ihren ehrenamtlichen Helfern. Deren Präsidentinnen Marie-Claire Ézan und Helga Sonntag gingen gleich zum praktischen Teil über: Sie machten mit den Gastgeberfamilien bekannt und verteilten Willkommenstaschen mit Infos zu Ausflügen und Auftritten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Letztere fanden in Carnac auf dem großen Markt am Pfingstsonntag einen bildschönen Auftakt: Um mitgebrachte Spezialitäten wie Bier und Schupfnudeln stilgerecht an den Marktständen zu verkaufen, hatten etliche Illertisser ihre Dirndl oder Lederhosen hervorgeholt und angezogen. Dazu war weit über den Markt die Stadtkapelle unter ihrem Dirigenten Stefan Tarkövi mit traditioneller Blasmusik zu hören. Um sie herum hatte sich ein Zuschauerkreis gebildet, dessen Mitte die Volkstanzgruppe aus Jedesheim als Bühne nutzte für ihre von Freuderufen begleiteten Vorführungen: etwa den mit Peter Schmidberger und Robin Miller einstudierten Zillertaler Hochzeitstanz oder den Auerhahn-Plattler.

Der Auftakt zu den Bemühungen, eine 44 Jahre alte Freundschaft fortzusetzen, ist gelungen. Zu den Genießern des bayerischen Gerstensaftes bei zugehöriger Blasmusik gehörte auch Jean-Marc Justal. Er war in Deutschland etliche Jahre auf Montage unterwegs und angenehm überrascht, beides – Bier und Blasmusik – mitten in seiner bretonischen Heimat anzutreffen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren