1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Freundschaftsspiel der Kapellen

Jahreskonzert in Weinried

11.11.2012

Freundschaftsspiel der Kapellen

Die Weinrieder Blasmusik mit Trompeten-Solist Matthias Hofmann spielte nach den Gästen auf.
2 Bilder
Die Weinrieder Blasmusik mit Trompeten-Solist Matthias Hofmann spielte nach den Gästen auf.
Bild: Claudia Bader

Musiker aus Weinried und Klosterbeuren stehen gemeinsam auf der Bühne

Von Claudia Bader

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Weinried/Klosterbeuren Sie entführten klanglich in die Welt der Klassik, der Märchen, der Filmmusik und in die Zeit des Tiroler Volksaufstands. Aber sie eroberten auch die Welt des Musicals und nahmen ihr Publikum mit auf eine Abenteuerreise. Dabei ließen die Musikkapelle Klosterbeuren und die Weinrieder Blasmusik freundschaftliche Harmonie spüren. Die Besucher des Jahreskonzerts im Weinrieder Musikantenstadl durften ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm genießen.

Armin Haupeltshofer, Vorsitzender der Weinrieder Gastgeber, freute sich über ein volles Haus. Mit den „vereinten Kräften“ des Marsches „Viribus Unitis“ setzte die Musikkapelle Klosterbeuren einen wuchtigen Auftakt, ehe Markus Weiß mit der „Arietta“ aus der „Hochzeit des Figaro“ von Wolfgang Amadeus Mozart einen Ausflug in die Welt der Klassik ankündigte.

Freundschaftsspiel der Kapellen

Mit modulationsfähigem Ton bewies Lukas Wölfle, dass der eigentlich für ein Eufonium vorgesehene Solopart auch auf dem Bariton wunderschön klingt.

Wie eine feierliche Hymne eröffnete die Filmmusik „Conquest auf Paradise“ den Auftritt der Weinrieder Musikanten. Diese entfachten unter akkurater Stabführung von Josef Stölzle auch in einem Titanic-Medley vielfältige Emotionen. Die Melodie „Memory“ aus dem Musical „Cats“ bot Matthias Hofmann die Gelegenheit, sein solistisches Können auf der Trompete zu präsentieren.

Mit der Komposition „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ entfachten die Weinrieder Musikanten Märchenstimmung, ehe sie ihre Zuhörer mit auf Abenteuerreise nahmen und als Zugabe einen musikalischen Hexenkessel zum Klingen brachten.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren