Newsticker

Mehr als 10.000 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Für den guten Zweck gebacken

Fastenaktion

11.04.2015

Für den guten Zweck gebacken

Für einen guten Zweck hat die Kolpingjugend Semmeln gebacken. Unser Bild zeigt bei der Spendenübergabe von links: Christina Sauter, Lisa Dreier, Lisa Sauter, Jacqueline Liedel, Irene Bauer von der Einsatzleitung des ambulanten Hospizvereins, Oliver Pries, Beate Martine, Vorsitzende des Ambulanten Hospizvereins und Philipp Huber.
Bild: Claudia Bader

Kolpingjugend sammelt Spenden fürs Hospiz

Nach Schließung des Babenhauser Pfarrheims konnte die örtliche Kolpingjugend das traditionelle Fastenessen nicht mehr abhalten. Um weiterhin hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen, haben die jungen Leute in der zurückliegenden Fastenzeit eine „Semmelbackaktion“ ins Leben gerufen. Früh am Sonntagmorgen haben sie Teig geknetet und zum Backhaus Häusler gebracht. Nach der 10-Uhr-Messe in der Pfarrkirche St. Andreas wurden die Semmeln an die Gottesdienstbesucher gegen eine Spende abgegeben. Den Erlös hat die Kolpingjugend für die Arbeit der ambulanten Hospizgruppe Illertissen gespendet. Die Mitarbeiter dieser Gruppe sind in einem Gebiet im Einsatz, das von Dietenheim im Westen, Senden im Norden, Nordholz im Osten bis nach Babenhausen im Süden reicht. (clb)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren