Newsticker
Vor Corona-Gipfel: Lockerungen auch bei Inzidenz bis 100 im Gespräch
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Gesucht: Junge Feuerwehrleute

Ehrenamt

18.01.2019

Gesucht: Junge Feuerwehrleute

Die Gannertshofer Wehr tut sich schwer damit, junge Leute für das Ehrenamt zu gewinnen. Derzeit sind 20 Aktive im Einsatz.

Die Gannertshofer Löschkräfte blicken auf das vergangene Jahr zurück. Die Resonanz auf die Nachwuchswerbung war gering

Für die Freiwillige Feuerwehr aus Gannertshofen wird es immer schwieriger, Mitglieder für dieses wichtige Ehrenamt zu begeistern. Das wurde im Jahresbericht, den der Vorsitzende und gleichzeitig Kommandant Jörg Schenk während der Jahreshauptversammlung vortrug, deutlich.

Jugendleiterin Doris Schenk sagte in ihrem, dass die Nachwuchs-Werbung für sie und ihren Helfer Christoph Schaich im vergangenen Jahr an erster Stelle stand. „Die Resonanz war jedoch relativ gering“, berichtete sie. Dafür sind die zwei Mädchen und fünf Jungen in der Jugendfeuerwehr umso mehr vom aktiven Feuerwehrleben begeistert. Zusammen mit den „Großen“ wurden zwei Übungen absolviert.

Kommandant Schenk bedankte sich dann bei Andreas Markthaler (Schatzmeister) und Daniela Kästner (Schriftführerin) für ihr Engagement im Amt. „Es ist auch nicht selbstverständlich, dass es in unserem Verein noch eine funktionierte Fahnenabordnung gibt“, sagte er. Unter der Leitung von Andreas Markthaler sind Daniel Hörmann, Anton und Simon Probst, Michael Wieländer und diverse Aushilfen als Fahnenträger und Begleiter bei Festivitäten tätig.

In seinem Jahresbericht informierte der Kommandant die Mitglieder noch einmal detailliert über die elf zurückliegenden Einsätze. Darunter war ein Brandeinsatz wegen eines Blitzschlags in Roggenburg und ein Großbrand in Gannertshofen. Daneben gab es für die Gannertshofer Wehr diverse Sicherheitswachen und Verkehrsregelungen. Die Atemschutzträger meisterten im vergangenen Jahr auf der Atemschutzübungsstrecke in Illertissen den Parcours mit Bravour. Um eine gute Leistung bei den Einsätzen abzugeben, wurden im letzten Jahr 14 Übungs- und Ausbildungsabende durchgeführt. Hier wird Schenk von seinem stellvertretenden Kommandanten Armin Pfletschinger tatkräftig unterstützt. Mit dem Eintritt von Marcel Siedlaczek in die örtliche Wehr ist die Stärke der Mannschaft auf 20 Aktive angewachsen.

Thema bei de Versammlung war noch der Faschingsball im Februar als nächster Termin für die Vereinsmitglieder. Außerdem wurden an dem Abend langjährige Vereinsmitglieder geehrt. (zedo) "Seite 33

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren