1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Gesundheit fördern wird immer wichtiger

29.03.2009

Gesundheit fördern wird immer wichtiger

Buch (sps) - Seinen Stolz auf ein umfangreiches Sportangebot für Jung und Alt hat Vorsitzender Willy Weiske bei der Jahresversammlung des TSV Buch verbunden mit der Freude, dass motivierte Übungsleiter, Trainer und die notwendigen Helfer bereitstehen. Als immer wichtiger für die Vereinsarbeit hat er die Gesundheitsfürsorge für Jung und Alt dargestellt.

Besonders für diesen Bereich hat sich nach seinen Worten das Team um Inge German bemüht, das immer wieder Übungsleiter zu Kursen mit dem Thema schickt. "Wir sind auf der Höhe der Zeit", versichert Weiske. Im Bereich der Marktgemeinde Buch ist der TSV der mitgliederstärkste Verein. Er hat 1120 Mitglieder, davon 616 Frauen und 504 Frauen, anders gerechnet 813 Erwachsene, davon 677 älter als 40 Jahre sowie 307 Jugendliche. 878 sind in der Turnabteilung, 215 in der Fußball-, 158 in der Leichtathletik-, 158 in der Ski-, 93 in der Tennis-, 92 in der Rad- und Wander-Abteilung. 69 betätigen sich mit Taekwon-Do, 49 mit Tauziehen und 20 mit dem Theater. Mehr als hundert Helfer sind ehrenamtlich tätig. Die Unterstützung durch die Gemeinde und den Landkreis sowie durch Spender und Sponsoren hält den Betrieb am Laufen.

Restzuschuss für neues Heim

Für das neue Heim kommt in diesem Jahr der Restzuschuss der Gemeinde, der erste des Freistaates ist eingetroffen. Alles Geschehen aufzuzählen hielt er für unmöglich, aber wichtig war ihm die Erneuerung des Daches und die Isolierung der Ostseite des alten Heimes auch bei den Veranstaltungen geselliger und sportlicher Art setzten sich viele Helfer für den Erfolg ein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Theater-Abteilung: Weise selbst berichtete, dass vier Aufführungen Ostern 2008 gut besucht waren. Das erhofft er sich auch für die Spieltage Osterwoche 2009.

Fußball-Aktive: Der erhoffte Aufstieg in die Kreisliga A wurde nicht geschafft. Heuer erreichte die 1. Mannschaft schon einmal den Platz 1, wurde aber zurückgeworfen, weil Spielertrainer Selim Cicek vier Monate wegen Bundeswehreinsatzes ausfiel. Die Hoffnung blüht weiter.

Fußballjugend: Hermann Niegisch teilte mit, dass deren Mannschaften recht erfolgreich waren und gemeinsam mit Obenhausen gestellt werden. Bei den Bambini sieht es mit Nachwuchs schlecht aus, die Mädchen-Juniorinnen suchen ebenfalls Nachwuchs um in der neuen Saison wieder einen guten Platz zu erzielen.

Leichtathletik: Dietmar Egle hatte für seine Abteilung in den Wettkämpfen des Vorjahres insgesamt 61 Podestplätze zusammengezählt. 106 Sportabzeichen wurden absolviert, also etwa jeder Zehnte aus dem Verein ist dabei. Die Schüler/Jugend hat Neueinsteiger gewonnen.

Rad und Wandern: Ludwig Egle hat zusammengerechnet, was in den nahezu zehn Jahren der Abteilung geleistet wurde: 342 000 Kilometer sind gefahren worden. Gruppen mit bis zu 60 Teilnehmern machten Touren in allen Jahreszeiten.

Tauziehen: Hubert Habres berichtete aus sieben Turnieren über erste und zweite Plätze. Heiterkeit erzielte in der Versammlung, dass beim Traktorziehen in Breitenthal mit dem ersten Platz 30 Schweinshaxen gewonnen wurden. Die Mannschaft war in der 680-Kilo-Klasse gestartet. Heuer startet eine in der 720-Kilo-Klasse.

Skiclub: Horst Jehle legte letztmals die Jahresbilanz vor. Ihm wird Christian Frick folgen. Sowohl sportlich wie gesellig war ein reiches Programm geboten.

Tennis: Horst Jehle teilte mit, dass drei Mannschaften in den Kreisklassen starteten, aber nicht so erfolgreich waren wie im Vorjahr. Die Herren schlossen eine Spielgemeinschaft mit Jedesheim. Ein Jugend-Tennis-Tag fördert die Jugendarbeit.

Taekwon-Do: Judith Popp freute sich, dass die Mannschaft Buch/Babenhausen bei der offenen Bayerischen Meisterschaft den dritten Platz errang. Erfolgreich waren vor allem auch die Schülerinnen.

Turnabteilung: Immer noch die größte Abteilung im Verein. 25 interne und fünf auswärtige Übungsleiter sind im Einsatz bei insgesamt 32 Gruppen. Für das Jubiläumsjahr wird eine Turngala vorbereitet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren