30.06.2011

Glaube modern gelebt

Ökumenisches Abendgebet in der Martin-Luther-Kirche

Vöhringen Das 10. Ökumenische Abendgebet findet am Mittwoch, 6.Juli, von 19.30 Uhr an in der Martin-Luther-Kirche statt. Dieses Abendgebet, ins Leben gerufen von der Gruppe „Crescendo“, findet seit 2008 statt. Mit dabei war auch Thomas Wolf aus Illerzell, der gerade zum Diakon geweiht wurde und im nächsten Jahr die Priesterweihe empfängt.

Hinter der Idee steckt, das Ökumenische Abendgebet als ergänzende Gebetsform zu pflegen und zu etablieren. Eingeladen sind immer Christen aus Vöhringen und der Umgebung. Die Musikgruppen „Crescendo“ wie „For Heavens Sake“ trafen sich und legten den Grundstein für das Abendgebet, das konfessionsübergreifend gedacht ist. Diese Abende finden abwechselnd einmal in der Martin-Luther-Kirche und in der St. Michaelskirche statt. „Es soll das Wir-Gefühl unter den Christen beider Konfessionen stärken“, sagt Thomas Kratschmann, der von Anfang an dabei ist. „Es ist schön, dass zu den Abendgebeten auf ökumenischer Basis Besucher in beide Gotteshäuser kommen.“ Das Motto des am 6. Juli stattfindenden Gebetsabend heißt „Mitten ins Herz.“ Gern gesehen wird es, wenn nach den Gebeten die Besucher nicht gleich auseinanderlaufen, sondern noch Zeit für ein Gespräch finden. „Die Abende sollen ein kurzes Ausbrechen aus dem Alltag bieten“, interpretiert Thomas Kratschmann die Idee. Angesprochen sind Jung und Alt. Es ist eine Gottesdienstform von Christen für Christen.“ (ub)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%204rr.tif
Gesundheit

Illergruppe mischt Chlor ins Wasser

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen