1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Große Gala für kranke Kinder in Senden

Vöhringen

16.08.2019

Große Gala für kranke Kinder in Senden

Das Banner ist gedruckt: Sascha Mario Kassner (links) und seine Mutter Claudia Obermeier (rechts) organisieren eine Charity-Gala in Senden.
Bild: Ursula Katharina Balken

Wie der von einem Vöhringer gegründete Förderverein Illerpower jungen Menschen helfen will.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es – der Satz von Erich Kästner hat den Vöhringer Sascha Mario Kassner beflügelt. Vor drei Jahren gründete er den Illerpower- Förderverein für Musik, Medien & Charity. Nun plant Kassner eine Veranstaltung für den guten Zweck in Senden. Mit dem Erlös will er das ambulante Jugend- und Kinderhospiz in Ulm unterstützen.

Vorbereitungen sind in vollem Gange

Die Vorbereitungen für die Veranstaltung auf dem Dehner-Parkplatz in Senden sind in vollem Gange. Zusammen mit seiner Mutter Claudia Obermeier hat Kassner das Ganze initiiert. Mehrere Bands und Sänger werden erwartet. Stolz ist das Duo auch darauf, dass es Vielerlei zum Essen anbieten kann. Mit dabei ist die Gruppe „Pro Veg“, die mit einem eigenen Wagen angerollt kommt und für Vegetarier einiges zu bieten hat. Aber auch für Fleischliebhaber ist gesorgt. Würste in allen Variationen, Pommes und Steak-Semmeln warten auf hungrige Kundschaft. Ebenfalls wird ein Food Truck mit Crêpes und allerlei Süßem vor Ort sein.

Als Kooperationspartner stellt das Gartencenter Dehner Wasser und Strom zur Verfügung. „Dafür sind wir sehr dankbar, denn damit sparen wir Geld und umso mehr kann an das ambulante Hospiz fließen“, sagt Kassner.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Förderverein für Musik, Medien und Charity

Vor drei Jahren gründete er den Illerpower-Förderverein für Musik, Medien & Charity. „Viele Jahre haben wir uns für den Tierschutz engagiert“, sagt er. Wieso nicht mal etwas für Menschen tun, dachte sich Kassner damals. Und damit seine Veranstaltungen auch professionell abgewickelt werden, hatte Kassner einen Kurs besucht, der ihn nach Abschluss zum zertifizierten Event-Manager auszeichnete. „Es geht nicht darum, irgendetwas zu organisieren“, sagt Kassner. Es müssten immer auch gesetzliche Vorgaben erfüllt werden und Fragen der Logistik und der Verköstigung geklärt werden. Für die Charity-Gala in Senden hat er das alles längst geregelt. Für seine Veranstaltung konnte er außerdem zahlreiche Bands gewinnen.

Musik von Phoenic, Batterix und Giuseppe Ruisi

Die mit der Musikszene vertrauten Fans können sich auf Phoenic freuen – eine Songwriterin und Sängerin aus dem Schwarzwald, die sich für Menschenrechte und Tierschutz einsetzt. Batterix kommt mit philosophischen Songs aus Schweden angereist. Giuseppe Ruisi gilt nach Worten von Sascha Kassner als einer der besten Michael-Jackson-Imitatoren. Mit dabei ist auch der Schalmeien-Express Illertal Senden. Eines haben die Bands alle gemeinsam: Sie versprechen, die Charity-Veranstaltung zu rocken, damit ordentlich Geld in die Kasse kommt. Der Eintritt ist frei, aber um Spenden wird gebeten. Außerdem freut sich Mario Kassner über weitere Sponsoren. In Illertissen hat er schon einmal eine ähnliche Veranstaltung für das Kinderhospiz in Bad Grönenbach organisiert. Sein Resümee nach dem Event: „Es war ein voller Erfolg.“ Den wünscht er sich auch für die Sendener Charity-Aktion.

Termin Die Charity-Gala findet am Samstag, 14. September, von 11 bis 22 Uhr auf dem Dehner-Parkplatz in Senden statt. Der Erlös geht an das ambulante Jugend- und Kinderhospiz in Ulm.

Weitere Nachrichten aus Vöhringen und der Umgebung:

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren