Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Hittistetten ist wieder eine Großbaustelle

19.03.2009

Hittistetten ist wieder eine Großbaustelle

Senden (ast) - Wieder ist Sendens Ortsteil Hittistetten im "Baustellenfieber". Doch diesmal mit rechtzeitiger Vorwarnung.

Seit Montag ist die Verbindungsstraße von Hittistetten nach Senden voll gesperrt. Die Bauarbeiten dauern mehrere Monate und bedeuten für die Autofahrer einen Umweg über Witzighausen oder Holzschwanger Kreisel. Die Sperrung dauert bis zum bis zum 5. Juni.

Kanalarbeiten im Bereich des Grundweges

Im Bereich des Grundweges in Hittistetten müssen Kanalarbeiten durchgeführt werden. Die Umleitung erfolgt über die Dorfstraße/ Hittistetter Straße (St 2029), Wullenstetter Straße/Römerstraße (St 2019) - Lange Straße. Von der Kreuzung Bachstraße/Holsteiner Straße ist die Zufahrt bis Waldfriedhof und Recyclinghof allerdings möglich.

Zuletzt hatte es im November erheblich Ärger wegen einer Baustelle gegeben, die nicht rechtzeitig angekündigt worden war (wir berichteten). Mangelhafte Beschilderung führte den Durchgangsverkehr in die Irre. Autofahrer bahnten sich Schleichwege einfach mitten durchs Dorf. Ein Landwirt griff sogar zur Selbsthilfe und verbarrikadierte seine Zufahrten mit Zugmaschinen. Gleichzeitig war die Schulbushaltestelle verschwunden. Die Verantwortung für das Chaos war von den verantwortlichen Stellen hin- und hergeschoben worden. Angeblich war der Antrag auf die verkehrsrechtliche Anordnung zu spät eingegangen. Glück für die Hittistetter, dass diesmal kein Amtsschimmel wiehert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren