Newsticker

Habeck fordert 1200 Euro Unternehmerlohn für Selbstständige
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Hohe Auszeichnung für Schützenmeister

Jahresversammlung

12.02.2015

Hohe Auszeichnung für Schützenmeister

In Anerkennung seiner 25-jährigen Amtszeit als Erster Schützenmeister durfte Hubert Reiser (links) von Gauschützenmeister Andreas Mayr das silberne Ehrenprotektorat des Deutschen Schützenbundes entgegennehmen.
Bild: Claudia Bader

Hubert Reiser erhält in Kirchhaslach silbernes Ehrenprotektorat

Die Schützengesellschaft Kirchhaslach ist stolz auf ihren Ersten Schützenmeister Hubert Reiser. Er durfte in Anerkennung seiner 25-jährigen Amtszeit von Gauschützenmeister Andreas Mayr das silberne Ehrenprotektorat des Deutschen Schützenbundes entgegennehmen. Außerdem feiert die Böllerschützengruppe heuer ihr 20-jähriges Bestehen.

Bei der Jahresversammlung sprach Bürgermeister Franz Grauer dem Schützenmeister und dem gesamten Verein Dank und Anerkennung aus.

In seinem Rückblick auf das Jahr 2014 zählte Hubert Reiser sowohl sportliche als auch gesellige Veranstaltungen wie beispielsweise das Freundschaftsschießen mit den Greimeltshofer Schützen, die traditionelle Kranz- und Wurstverlosung sowie das gut besuchte Sonnwendfeuer auf. Nicht nur zur Auswertung der Schießergebnisse habe der Verein zwei neue Computer und ein Laptop angeschafft, berichtete der Schützenmeister. Als Ziele für 2015 nannte er eine Intensivierung der Jugendarbeit, außerdem sollen ein Armbrustschießen eingeführt und die Schießstände erneuert werden.

In Vertretung von Sportleiterin Katharina Graf informierte Anja Baur über die sportlichen Aktivitäten. Während die Erste Mannschaft in die C-Klasse abgestiegen sei, habe die Zweite Mannschaft den Aufstieg in die F-Klasse geschafft. 18 Kirchhaslacher Schützen gingen beim Gauschießen in Weinried an die Stände. Auf der Meisterscheibe erzielte Patricia Graf mit 100 Ringen den vierten Platz. Beim Damengauschießen in Dietershofen seien die Kirchhaslacher Schützinnen schwach vertreten gewesen, so Baur. Insgesamt 13-mal waren die vor genau 20 Jahren gegründeten Kirchhaslacher Böllerschützen 2014 bei kirchlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen vertreten, berichtete Schussmeister Wilhelm Seemüller.

Derzeit zähle die Schützengesellschaft genau 100 Schützen zuzüglich 27 Ehrenmitglieder, berichtete Schatzmeister Gottfried Leinauer.

Schriftführer Alois Ried ließ sämtliche Aktivitäten des Jahres 2014 Revue passieren, darunter das Damengauschießen in Dietershofen, das Gemeindepokalschießen in Herretshofen sowie das Nikolausschießen und die Mitgestaltung des gemeindlichen Jahresabschlusses.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren