Newsticker
Jugendliche sollen in allen Bundesländern Corona-Impfangebote bekommen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illerberg/Immenstadt: Toni und der liebe Gott

Illerberg/Immenstadt
24.06.2016

Toni und der liebe Gott

Pfarrer Anton Simon schaut mit wachen Augen in die Welt, sieht das Schöne und weniger Schöne. Er gilt als Symbol der Charismatischen Glaubens-Erneuerung. Er hat ein Buch über sein Leben und seine Berufung geschrieben.

Der ehemalige Illerberger Pfarrer Anton Georg Simon schreibt ein Buch über seine Berufung. Darin schildert er, wie er von einem rebellischen 68er im Alter von 33 Jahren zum Seelsorger wurde.

Das Haar ist lichter geworden, der Bart grau, die blauen Augen aber blicken wach in die Welt. Sein trockener und treffsicherer Humor hat ihn auch mit 73 Jahren nicht verlassen. Pfarrer Anton Georg Simon, 13 Jahre Pfarrer in Illerberg, hat seinen Ruhesitz in Bühl am Alpsee gefunden, was aber nicht heißt, dass der Ruhesitz auch ein Ruhestand ist. Er wirkt weiter als Priester, springt in der Pfarreiengemeinschaft ein und hält Gottesdienste. Jetzt hat er ein Buch geschrieben, das Einblick in sein Leben gibt. Er nennt es „Pfingsten selbst erlebt“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.