Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Illertissen: Ärger um Nuxit und Kliniken: Beim Empfang rappelt’s im Gebälk

Illertissen
06.01.2019

Ärger um Nuxit und Kliniken: Beim Empfang rappelt’s im Gebälk

In Illertissen ist im vergangenen Jahr einiges erreicht worden, 2019 soll es mit ähnlichem Tempo weitergehen: Darüber sprach Bürgermeister Jürgen Eisen (rechts im Bild) beim Neujahrsempfang in der Schranne.
4 Bilder
In Illertissen ist im vergangenen Jahr einiges erreicht worden, 2019 soll es mit ähnlichem Tempo weitergehen: Darüber sprach Bürgermeister Jürgen Eisen (rechts im Bild) beim Neujahrsempfang in der Schranne.
Foto: Jens Carsten

Plus Die Besucher der Empfänge in Illertissen dürfen traditionell deutliche Worte von Bürgermeister Jürgen Eisen erwarten. Auch heuer wurden sie nicht enttäuscht.

Wer zum Neujahrsempfang in die Schranne kommt, der interessiert sich für seine Heimat – das stellte Bürgermeister Jürgen Eisen am Sonntagabend an den Anfang seiner Rede. Und sprach damit zahlreiche Bürger an: Noch mehr Besucher hätten nämlich schwerlich in das historische Gebäude gepasst, es war schwer, noch einen Stehplatz zu finden. Der Empfang der Vöhlinstadt ist offenkundig zu einer beliebten Veranstaltung geworden. Regelmäßige Besucher sind von Bürgermeister Eisen deutliche Worte gewohnt. Die gab es auch gestern. Der Illertisser Rathauschaf nahm sich den Nuxit und die Zukunft der Kreiskliniken vor – da rappelte es gewissermaßen im historischen Gebälk der Schranne. Oder zumindest darunter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.