Newsticker
Gesundheitsminister wollen PCR-Tests nicht mehr für alle positiv Getesteten
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Illertissen: Darum bleiben die Flieger in Illertissen weiter startklar

Illertissen
19.03.2020

Darum bleiben die Flieger in Illertissen weiter startklar

Auf dem Flugplatz Illertissen bereit für Einsatzflüge im Dienst des Katastrophenschutzes: die viersitzige Reisemaschine vom Typ „Robin DR 400 Remorqueur“, hier bei ihrer ersten Landung auf ihrem Heimatstandort nach der Generalüberholung im Vorjahr. Sie ist mit einem 180-PS-Boxermotor ausgestattet und erreicht eine Reisegeschwindigkeit von etwa 220 Stundenkilometer.
Foto: Wilhelm Schmid

Beobachter wundern sich, dass auf dem Flugplatz in Illertissen trotz der geltenden Allgemeinverfügung weiter Betrieb ist. Doch die Piloten sind nicht zum Vergnügen da.

Sport- und Freizeiteinrichtungen sind derzeit in ganz Bayern geschlossen – doch am Illertisser Flugplatz ist weiterhin Betrieb. Viele Illertisser fragen sich, ob das tatsächlich zulässig ist. Doch hinter dem Flugbetrieb steckt tatsächlich kein Freizeitspaß, sondern Vorsorge für den Fall der Fälle.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.